Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

„Spacerek“ und andere Freuden

Dank einer Volontärin aus dem Warschauer Tierheim „Na Paluchu“ konnten Lucky, Heniuś, Miluś und Fado ein deutsches Zuhause finden. Sie gehören nun zu den von Deutschen adoptierten Hunden, die aus Griechenland, der Türkei, Spanien oder sogar Mauritius kommen und es dort nicht so gut haben. Oft ist es eine Chance auf ein Zuhause und ein eigenes Herrchen auch für Hunde mit Störungen oder tierische Senioren.
mehr ...

Heniuś (links) und Miluś beim Gassigehen vor dem HausFoto: Agnieszka Wójcińska

Neues aus der Gesellschaft

Hubert Kopeć mit seinen Söhnen Tymon und Radek Foto aus Privatsammlung

Deutschland auf Polnisch
Ein Mann im Kindergarten

25 bis 30% der Erzieher in Berliner Kindertagesstätten sind Männer. Ein männlicher Erzieher auf dem Spielplatz ist keine Seltenheit mehr. Offensichtlich ist dies ein guter Beruf für Männer mit Familie. Und es macht auch Spaß. Mit Hubert Kopeć, einem Kita-Erzieher in Berlin, spricht Agnieszka Wójcińska.

Eine Mischung verschiedener Kulturen – schwarze Pelmeni © colourbox.com

Mehrsprachigkeit in Deutschland
Migration und Sprache

In multikulturellen Metropolen wie Berlin oder Köln ist die deutsche Sprache im Wandel. In von Migration geprägten Stadtvierteln sind vereinfachte Formen wie „Gehst du Bahnhof“ zu hören. Wie diese Prozesse verlaufen, erklärt der Sprachwissenschaftler Prof. Uwe Hinrichs.


Deutschland heute – Reportagen

Drei Geistliche aus dem House of One Foto © Klemens Renner

Multireligiöses Bethaus
Eine dringend benötigte Utopie

In Berlin wird das erste Bethaus für Christen, Muslime und Juden entstehen – das House of One. Drei Religionen unter ein Dach zu bringen ist aber eine Herausforderung. Ein Gespräch mit den Initiatoren von Urszula Jabłońska.

Eine Darstellung des Projekts Querstadtein Quelle: Flickr © Antje Kind; CC BY-NC-SA 2.0

Obdachlosigkeit in Berlin
Dieter kehrt zurück zum Bahnhof Zoo

Es gibt circa 30 000 Obdachlose in Berlin, ein Drittel von ihnen lebt auf der Straße. Das Projekt Querstadtein ermöglicht es uns, die Stadt aus ihrer Perspektive zu erleben.

Kinder im Familienzentrum Dolli Einstein Haus © AWO-Familienzentrum Dolli Einstein Haus

Vorschulunterricht in Demokratie
Deine Stimme für Spaghetti zum Frühstück

Im Dolli Einstein Haus, die erste zertifizierte demokratische Kindertagesstätte in Deutschland, hat jeder eine Stimme – selbst dann, wenn er noch nicht sprechen kann.

„Wir möchten sein / einzeln und frei wie ein Baum / und brüderlich wie ein Wald“ – das Motto des Wohnprojekts OLGA Quelle: pixabay; Foto © smellypumpy; CC0

Alternatives Wohnprojekt
Eine Gemeinschaft von Seniorinnen

Die deutsche Gesellschaft altert zunehmend, und die bestehenden Formen der Altersbetreuung sagen nicht jedem zu. Wir haben uns selbstorganisierte Alternativen angesehen.

Die liberale Moschee Foto © Katarzyna Brejwo

Liberale Moschee
Frau Imamin

In Berlin wurde die erste liberale Moschee eröffnet. Schiiten und Sunniten, Schwule und Lesben, Männer und Frauen beten hier gemeinsam. Katarzyna Brejwo unterhielt sich mit Seyran Ateş, der Gründerin der Moschee.

Das Café Kiezkind in Prenzlauer Berg Quelle: Flickr © Thomas Angermann

Kindererziehung im Prenzlauer Berg
Du hast Kinder, denk darüber nach

Als sie klein waren, hieß es, Kinder sollen nicht quengeln. Heute legen sie Wert darauf, ihren Kindern zuzuhören. Agnieszka Wójcińska hat sich umgehört, wie Eltern in Deutschland heutzutage ihre Kinder erziehen.

Trabi Safari Quelle: Flickr © Rob, www.bbmexplorer.com

Ostdeutschland 28 Jahre nach Mauerfall
Trabi-Safari

Seit dem Fall der Berliner Mauer sind 28 Jahre vergangen, doch viele Ostdeutsche fühlen sich in der Bundesrepublik nach wie vor fremd. Die Flüchtlingskrise hat dies schmerzhaft verdeutlicht.

Singing Bowl Źródło: pixabay © Antranias

Esoterikmesse
Eso-Deutschland

Urszula Jabłońska besuchte die Esoterikmesse in Berlin, um der gegenwärtigen Suche nach Geistigkeit auf den Grund zu gehen.


Was ist los mit...

Rechte Demonstration in Chemnitz am 01.09.2018 Foto (Ausschnitt): Flickr © De Havilland, CC BY-NC 2.0

Was ist los in… Chemnitz? Und in Sachsen?
Sachsen goes Visegrád?

Nach den Vorkommnissen im sächsischen Chemnitz zeigten die Bürger ihre Wut, die von Rechtsextremen instrumentalisiert wurde. Hat Sachsen womöglich mehr gemein mit Polen oder Ungarn als mit dem westlichen Deutschland? – fragt sich Christoph Bartmann.

Die neue Altstadt in Frankfurt am Main Quelle: Pixabay; Foto (Ausschnitt): moritz320; CC0

Was ist los mit... der neuen Frankfurter Altstadt?
Neue alte Stadt

In Frankfurt am Main wurde neulich die im Krieg zerstörte Altstadt wieder aufgebaut. Diese Entscheidung wird von vielen deutschen Architekten als kitschig und sogar völkisch empfunden. Christoph Bartmann schildert die Argumente in dieser Debatte. 

Deutschland und Türkei während der EM 2008 Quelle: Flickr, Foto (Ausschnitt) © Elena Pleskevich, CC BY-SA 2.0

Was war los mit… Mesut Özil und Ilkay Gündogan?
Multikulturelle Mannschaft

„Liegen wir falsch, wenn wir erwarten, dass unsere Fußballer sich nebenbei noch als Eins A-Patrioten bewähren?“ Christoph Bartmann über einen Fußballerskandal zwischen Deutschland und der Türkei.

Was ist los mit... Antisemitismus in Deutschland Quelle: Flickr © cariberry; CC BY-NC-ND 2.0

Was ist los mit... Antisemitismus in Deutschland?
Brüchiger Konsens

Die Antisemitismus-Debatte ist in Deutschland erneut entbrannt. Unterscheidet sich die Judenfeindlichkeit der Alt- und Neonazis, der linken und rechten Politiker? – fragt Christoph Bartmann.

 Quelle: Flickr © Holger Prothmann, CC BY-NC 2.0

Was ist los mit... dem deutschen Sonntag?
Gepflegte Langeweile

In Deutschland sind die Geschäfte sonntags geschlossen. Dies wurde in den vergangenen Jahrzehnten unterschiedlich motiviert. Damals wie heute ist der Sonntag aber auch ein Tag, an dem man einfach mal entspannen kann.

Angela Merkel und die verschiedenen Koalitionsmöglichkeiten Quelle: pixabay © wir_sind_klein, Creative Commons CC0

Was ist los mit... der neuen Regierung Deutschlands?
GroKo 3, Merkel 4 – und dann?

Nach langen Verhandlungen hat Deutschland nun eine neue Regierung. Warum Angela Merkel in ihrer vierten Amtszeit womöglich nichts Großes mehr gelingt, erklärt der Institutsleiter Christoph Bartmann.

Avenidas y flores Foto: Rudolph Buch - Eigenes Werk, CC-BY 4.0

Was ist los mit… Kunst im öffentlichen Raum?
Blumen, Frauen und eine Debatte

Alle sprechen von einem Gedicht, das aus dem öffentlichen Raum verbannt wurde. Dem Autor wird Sexismus vorgeworfen. Berechtigt?

Point Alpha an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze Quelle: Flickr; Foto © Mundus Gregorius

Was ist los mit... Ost und West?
Risse statt Brücken

Sollten wir es wirklich anstreben, die Unterschiede zwischen Ost und West völlig zu beseitigen? Oder sollen wir die verschiedenen Erfahrungen zu schätzen lernen?

Die bayrische Flagge Quelle: pixabay © Capri23auto

Was ist los mit...
Separatismus in Deutschland

Europa wird von einer Welle des Separatismus überrollt. Christoph Bartmann erörtert das Thema der Unabhängigkeit Bayerns und des sogenannten Individual-Separatismus.

Stimme für AfD Quelle: flickr.com; Foto © Dennis Skley

Was ist los mit...
Deutschland nach der Wahl

Das Rekordwahlergebnis der rechtsradikalen AfD zeigt, dass die Welle des Populismus nun auch Deutschland erreicht hat. Diesem Trend auf den Grund geht Christoph Bartmann.

Spielfiguren Bundestagswahl © Colourbox

Was ist los mit... Angela Merkel
Die faule Katze

Was ist „Merkelismus“? Christoph Bartmann darüber, warum Angela Merkel die Bundestagswahlen nicht verlieren wird.

Parthenon der Bücher, Documenta 14 Olaf Kosinsky, 2017-06-07 Der Parthenon der Bücher by Olaf Kosinsky-5, Ausschnitt, CC BY-SA 3.0 DE

Was ist los mit...
Documenta 14 in Kassel

Auf der Documenta muss man als Besucher selbst dafür sorgen, dass sich der Besuch lohnt. Christoph Bartmann über das Konzept eines Kurators mit Abneigung gegen Großausstellungen.


Jakob Hein über Berlin

 Quelle: Pixabay, Foto: Pexels, CC0

Berlin erster Klasse

Das Personal eines Ladens mit Qualitätsschuhen wirkt, als ob es gar keine Lust hätte, uns irgendwas zu verkaufen. Berlin muss sich noch daran gewöhnen, eine Weltstadt zu sein.

Berliner Sprache Quelle: Pixabay © geralt

Berliner Sprache

Der altmodische Berliner Dialekt oder das internationale Englische? Auch sprachlich ist die Hauptstadt ein Schmelztiegel, beweist Jakob Hein.

Liebesschlösser Quelle: Pixabay, Foto: Riedelmeier

Berliner Liebe

Die Möglichkeiten der Partnersuche scheinen in Berlin unendlich zu sein. Dies ist aber auch ein Fluch. Wie sieht das Dating in der Metropole aus?

Berliner Jugend Quelle: pixabay © Mvtteo

Berliner Jugend

Darüber, warum die Berliner Jugend inzwischen auch ohne Alkohol und Zigaretten feiern kann und auf Konzerten Vierzigjährige duldet.

Berliner Wohnungsmarkt Quelle: flickr.com; Foto © Matthias Liebing

Berlin sucht eine Wohnung

Der Berliner Wohnungsmarkt befindet sich seit 15 Jahren in einem beispiellosen Wandel. Der Schriftsteller Jakob Hein schildert seine Absurditäten mit einem ihm eigenen Humor. 

Berlin-Neukölln, Graffiti Quelle: flickr.com; Foto © Steffen Geyer, UsualRedAnt.de

Berliner Balance

Warum können Millionen von unterschiedlichsten Menschen einfach so in einer Stadt zusammenleben? Die Leutekönnen einander so wenig leiden, dass ihre gegenseitige Abneigung sich völlig neutralisiert.

Top