Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

In der Literatur geht es darum, Grenzen zu überschreiten, die Erfahrung der Selbstentwicklung und die Fantasie anzuregen sowie Zweifel zu wecken. Mit der Literatur sind verschiedene Perspektiven und Sichtweisen, Interpretationen der präsentierten Welt und Kreationen der nicht präsentierten Welt gemeint. Jeder Kontakt mit Kunst bringt eine ähnliche Inspiration. Aber es ist die Literatur als Fiktion, die es uns ermöglicht, die Welt und uns selbst zu verstehen.


Aktuelles

niemiecka do kwadratu © Goethe-Institut Krakau

Deutsche hoch Vier

Diskussionsreihe zur deutschsprachigen Literatur

Buchklub Foto: Colourbox.de

Buchclub in der Bibliothek des Goethe-Instituts Krakau

Einmal pro Monat wird über ein deutsches Buch, das auch in der polnischen Übersetzung vorliegt, auf Polnisch diskutiert.

Buchmetropolen. Logo

Buchmetropolen. Frankfurt – Warschau

Deutsch-Polnische Online-Veranstaltungsreihe mit Experten*innen der internationalen Buch- und Verlagsbranche

Die Geige © colourbox.de

Musikalisches „Rendez-vous“

Zum Valentinstag präsentierten Klaudiusz Kaufmann und das Streichquartett „Altra Volta“ in der Bibliothek des Goethe-Instituts Warschau Liebeslyrik deutscher „Dichter und Denker“.

Horst Bienek, „Die erste Polka“. Audiobook-Cover © Klaudiusz Kaufmann

„Die erste Polka“ als Hörbuch

Horst Bienek, deutschsprachiger Schlesier, Schriftsteller und Dichter, schuf in den 1970er und 1980er Jahren eine Reihe von Büchern, die seiner Heimatstadt gewidmet war. Die Gleiwitzer Tetralogie beginnt mit dem hier vorgestellten Roman Die erste Polka.

The Republic of Dreams The Republic of Dreams | Mika Johnson

Die Republik der Träume

Die Republik der Träume ist ein digitales Projekt, das dem Schaffen von Bruno Schulz gewidmet ist. 18 akustische Werke und eine illustrierte Karte sollen die Benutzer*innen zum Schlafen und Träumen anregen. 

 


Magazin

 Foto: Pexels

„Was man von hier aus sehen kann“

Mariana Leky, die Autorin des Romans, bekundet ihr Interesse für den Magischen Realismus und nimmt den Leser mit in die geheimnisvolle Welt zeitgenössischer Märchen.

Das Magazin „Glitter“ veröffentlicht Gedichte, Roman- und Dramenausschnitte vor allem von queeren Autor*innen. Foto (Detail): © Glitter, Illustration: Jasmina El Bouamraoui, Design: Huy Do

Die neue Vielfalt

Sie sind die Forschungslabore des Literaturbetriebs: Magazine präsentieren neue Stimmen, geben Raum für Experimente, testen Formate aus. Aktuell ist die Vielfalt so groß wie nie.

Buchmesse Frankfurt 2020 Foto (Detail): © Picture alliance/ dpa/ Frank Rumpenhorst

Literaturbetrieb in Zeiten der Pandemie

Wegen der Corona-Epidemie präsentiert sich die Buchmesse in Frankfurt 2020 ausschließlich digital. Schade um all die persönlichen Begegnungen, die deshalb ausfallen, meint Berit Glanz – und freut sich über immer mehr inspirierende Literaturdebatten in den sozialen Medien.


Themen

Grafik "Zum lesen" © Colourbox

Literatur
Lesenswert

Bekannte Schriftsteller und Literaturkritiker diskutieren über die deutsche Literatur und empfehlen deutschsprachige Bücher, sowohl moderne Bestseller als auch antiquarische Perlen.

Wyliczanka Logo © Marcin Wilk. Motyw Prosty.

​#rozmoWyliczanki

Auf welche Weise nehmen Sprache, Literatur und Kultur eines anderen Landes Einfluss auf das Schaffen einheimischer Autoren? Gespräche mit polnischen und deutschen Künstlern, für die Sprache, Literatur und Kultur des Nachbarn eine wichtige Rolle spielen.

Titelbild litera_tura:de Polen © Goethe-Institut Polen

litera_tura:de

litera_tura:de dokumentiert Tendenzen auf dem deutschen Buchmarkt. Literaturexperten aus den Ländern Mittelosteuropas thematisieren aktuelle Neuerscheinungen.

Kinderliteratur, Jugendliteratur

Von allem Anfang an

„Von allem Anfang an“ ist ein Überblick über die interessantesten Titel aus der letzten Zeit und eine Informationsquelle zu aktuellen Tendenzen, nicht nur in der deutschsprachigen, sondern auch in der polnischen Szene.

Ausgezeichnet Lyrik

Literatur
ausgezeichnet lyrik

Nehmen wir uns einen Moment Zeit für polnische und deutsche Gedichte. Die Autoren stellen ihre Werke vor und erzählen über ihre Rezepte für ein gutes Gedicht. Die Texte werden von künstlerischen Animationen und Übertragungen von namhaften Übersetzern begleitet.

Auszug aus Pimo und Rex von Thomas Wellmann © Rotopolpress 2014

Graphic Novels

Die Comic-Szene in Deutschland tankte nach der politischen Wende 1989 neues Selbstbewusstsein. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Format der Graphic Novel. Der polnische Comic war jedoch über Jahrzehnte hinweg reichlich konservativ, aber jetzt erlebt er einen echten Boom.

 

Rosinenpicker © Goethe-Institut / Illustration: Tobias Schrank

rosinenpicker. Literaturblog

Das Blog „Rosinenpicker“ präsentiert ausgewählte Romane und Sachbücher, Graphic Novels und Erzählungen, Hörbücher und Musik-CDs. Und es versammelt prägnante Stimmen aus dem Literaturbetrieb.

Litrix.de

Litrix.de

Litrix.de stellt Neuerscheinungen auf dem deutschen Buchmarkt vor, die eine Kritikerjury regelmäßig auswählt. Zu diesen Titeln gehören u. a. Buchbesprechungen renommierter Literaturkritiker, umfangreiche Leseproben im Original und in Übersetzung sowie Informationen zu Autor*innen.
 


Angebote

Onleihe - Filme © Goethe-Institut

Onleihe

Die Onleihe ist ein Angebot der Bibliotheken des Goethe-Instituts, über das digitale Medien ausgeliehen und auf dem eigenen Rechner oder Lesegerät genutzt werden können. Somit bietet die Onleihe gerade in der aktuellen Situation eine räumliche und zeitliche Alternative, sich über Deutschland sowie über deutsche Kultur und Sprache von zu Hause aus zu informieren.


 

Goethe-Institut Übersetzungsförderung Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca

Übersetzungsförderung

Unser Übersetzungsförderprogramm unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur. Damit sollen einem nicht-deutschsprachigen Leserkreis aktuelle Werke der Gegenwartsliteratur, Bücher für Kinder und Jugendliche sowie wichtige wissenschaftliche Titel und Sachbücher zugänglich gemacht werden.



 

Top