Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

30 Jahre Mauerfall

Am 9. November 1989 beendete der Mauerfall vier Jahrzehnte deutscher Teilung. Seither hat sich Deutschland verändert, vor allem in Berlin. Die Mauerstadt hat sich zu einer internationalen Metropole gewandelt, zu einer Attraktion für Besucher. Sind die Jahre der Teilung vergessen? Goethe.de nimmt das Jubiläum zum Anlass, in Bildern von heute an die Geschichte von gestern zu erinnern.

Eine Kopie der Berliner Mauer am Filmset im Filmpark Babelsberg© Rafal Milach for Goethe-Institut / Magnum Photos
mauer © Rafal Milach for Goethe-Institut / Magnum Photos

Die Berliner Mauer 2019 – Fotografien von Rafał Milach
Was bleibt?

30 Jahre sind seit dem Mauerfall vergangen. Eines der bekanntesten Symbole der Teilung Europas ist praktisch verschwunden: geblieben sind nur einige Gedenkstätten, als Berliner Souvenirs verkaufte Mauerstücke und vergessene Reste der Wachanlagen. Im Spagat zwischen der historischen Erinnerung und Kommerzialisierung wird die Mauer immer weniger real. Wie kann man das Unsichtbare fotografieren? Rafał Milach begab sich auf eine Reise auf den Spuren der Berliner Mauer.

Top