Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Queer as German Folk Logo@ Goethe-Institut | Lech Rowiński

Unsere queere Geschichte

Auch ein halbes Jahrhundert nach den Stonewall Riots in New York geht der Kampf für queere Rechte weiter. Das Goethe-Institut unterstützt die aktuelle Debatte und die Erinnerung an queere Geschichte auf vielfältige Weise. 

Begleitveranstaltungen

Queer as German Folk

Ausgehend vom 50. Jahrestag der Stonewall Riots entwickelten das Goethe-Institut New York und das Schwule Museum Berlin die Ausstellung Queer as German Folk, die nach Stationen in Nordamerika und Deutschland im weltweiten Netzwerk der Goethe-Institute tourt und lokal weiterentwickelt wird.

Diesen Herbst ist die Ausstellung auch im Goethe-Institut Warschau zu Gast. Sie zeigt ausgewählte Momente und die Gegenwart der queeren Bewegung mit Schwerpunkt auf Deutschland. Die Ausstellung präsentiert viele Schlüsselereignisse queerer Bewegungsgeschichte, die in der Vergangenheit unerwähnt geblieben und ignoriert wurden, aber ein integraler Bestandteil der Weltgeschichte sind. Die Erzählungen queerer Geschichte sind Teil eines gemeinsamen Erbes.

Unser Begleitprogramm umfasst unter anderem Diskussionen über queere Archive, eine Performance des Künstlers Szymon Adamczak und Online-Vorführungen von Dokumentarfilmen.


Einblicke in die Entstehung der Ausstellung


Diskussionen


Interessante Links

Top