8. Warschauer Buchmesse
Gastland Deutschland

Logo Worte Bewegen Warschauer Buchmesse 2017 © Warszawskie Targi Książki
Partner Warschauer Buchmesse 2017

Deutschland ist vom 18.-21. Mai 2017 das Gastland der 8. Warschauer Buchmesse.

Das von der Frankfurter Buchmesse und dem Goethe-Institut gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland vorbereitete Programm steht unter dem Motto „Worte bewegen. Siła słów“. Es soll die Literatur als einen Freiraum für den offenen Dialog und den Austausch von Gedanken, Emotionen und Informationen präsentieren. mehr ...

Programmauswahl

Mittwoch, 17.05.2017
19:00 – 21:00, Deutsche Botschaft

Am Vorabend der Warschauer Buchmesse lädt der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Warschau, Rolf Nikel, ein zu der Veranstaltung „Unser Bild vom Nachbarn. Kulturelle Annäherungen in den deutschpolnischen Beziehungen“. Daran teilnehmen werden der Autor Artur Becker und die Soziologin Karolina Wigura
Moderation: Andrzej Kaluza (Deutsches Polen-Institut)

Teilnahme nur nach namentlicher Anmeldung bis zum 11.05.2017 unter: ku-s1@wars.diplo.de
Donnerstag, 18.05.2017, 14:30 – 15:30
Messegelände, Konferenzraum Barcelona 

Die Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller im Gespräch mit Adam Krzeminski

Mit Nobelpreisträgerin Herta Müller wird eine Schriftstellerin am Deutschen Stand zu Gast sein, die biografisch und künstlerisch viele Grenzen überschritten hat. Ihre Erfahrungen in einer kommunistischen Diktatur hat Herta Müller literarisch verdichtet: Ihre Prosa verstört und bewegt. Bei polnischen Leserinnen und Lesern ist Herta Müller sehr gefragt – in keine andere Sprache wurden so viele ihrer Bücher übersetzt wie ins Polnische. Die rumänisch-deutsche Schriftstellerin wird oft als Mahnerin für dieVerteidigung von Menschenrechten wahrgenommen. „In jeder Sprache sitzen andere Augen in den Wörtern“ lautet der Titel der Veranstaltung, die Herta Müller mit dem polnischen Publizisten Adam Krzeminski ins Gespräch bringen wird.
Mittwoch, 18.05.2017, 16:00 – 17:30
Messegelände, Stand Nr. 115/ D11

Chancen und Gefahren in Zeiten des politischen Wandels - Podiumsdiskussion

Wo Presse- und Meinungsfreiheit unterdrückt werden, ist die Demokratie in Gefahr. Welche Konsequenzen hat das für eine Gesellschaft? Wie können insbesondere Autoren und Journalisten der Zensur begegnen, wie weiterhin ihren Beruf ausüben? Bei der Podiumsdiskussion „Für das Wort und die Freiheit. Chancen und Gefahren in Zeiten des politischen Wandels“ werden die Autoren und Journalisten Artur Becker, Ewa Wanat, Marek Cichocki mit Alexander Skipis (Börsenverein des Deutschen Buchhandels) über eines der drängendsten Themen unserer Zeit sprechen, die Moderation übernimmt Gerhard Gnauck.
Freitag, 19.05.2017, 10:30 – 11:30
Messegelände, Stand Nr. 115/ D11

Lesung, Gespräch und Live-Zeichnen mit Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl
Ab 10 Jahren
Moderation: Małgorzata Sroka
Freitag, 19.05.2017, 14:00 – 16:00
Messegelände, Konferenzraum Londyn A

Fachveranstaltung: Verkaufszahlen steigern durch erfolgreiches Zusammenspiel.
CEO-Panel für Verlage und Buchhandlungen
Mit Bernhard Fetsch (Verlagsgruppe Droemer Knaur)
Moderation: Bogdan Szymanik (Bosz Publishing & Bookshops)
Freitag, 19.05.2017, 15:30 – 16:30
Messegelände, Stand Nr. 115/ D11

Ein Erfahrungsaustausch mit Jakob Hein, André Kubiczek, Wioletta Grzegorzewska und Justyna Bargielska
Moderation: Marcin Wilk
Samstag, 20.05.2017, 14:00 – 15:30
Messegelände, Stand Nr. 115/ D11

Podiumsdiskussion

Unter dem Motto „Quo vadis Europa?“ werden der westukrainische Schriftsteller Yuri Andruchowytsch, die deutsche Politologin Ulrike Guérot und die polnische Publizistin Magdalena Grochowska drei unterschiedliche europäische Positionen verhandeln. Die Moderation übernimmt Jacek Żakowski.
Samstag, 20.05.2017, 16:00 – 17:00
Messegelände, Stand Nr. 115/ D11

Ein deutsch-polnisches Gipfeltreffen mit Charlotte Link und Katarzyna Puzyńska
Moderation: Katarzyna Montgomery
Lange Nacht der Museen
Samstag, 20.5.2017, 19.00–24.00 Uhr
Bibliothek des Goethe-Instituts Warschau

Mit André Kubiczek, Artur Becker, Jakob Hein, Ulrike Draesner, Daniela Seel und Jerzy Sosnowski, Julia Fiedorczuk, Marcin Wilk, Beata Chomątowska, Wioletta Grzegorzewska
Moderation: Justyna Czechowska und Michał Nogaś
Sonntag, 21.05.2017, 10.30 – 11:30
Messegelände, Stand Nr. 115/ D11

Wolfgang Bauer und Dariusz Rosiak - zwei Kriegsreporter im Dialog

Autorinnen und Autoren