Digital Kids - vernetztes Spielambiente in digitalen Räumen

DigitalKids Logo und Ikonen © Goethe-Institut / Julia Demkowicz-Dobrzańska

„Digital Kids – vernetztes Spielambiente in digitalen Räumen“ fokussiert sich auf die digitale Welt von Kindern, indem in ausgesuchten polnischen Kinder- und Jugendbibliotheken ein mobiles, digitales Kinderzimmer mit interaktiven Spielsachen eingerichtet werden wird.
Digitale Angebote zu medienpädagogischen Fragestellungen – besonders zu den Themen Digitale Kinderwelten, Digitales Kinderzimmer und Kindheit 2.0 - werden das Projekt auch für Erwachsene interessant machen.

Über das Projekt

© Goethe-Institut

„Digital Kids“ - Projekteinführung von Klaudiusz Kaufmann

Es kommt immer wieder vor, dass die Kinder die digitale Welt interessanter finden als die reale. In einem kurzen Video erklärt Klaudiusz Kaufmann, warum im Goethe-Institut Warschau das Projekt „Digital Kids“ entstanden ist und wie es realisiert wird.


  • Ausstattung für die Bibliothek © Goethe-Institut / Julia Demkowicz-Dobrzańska

    Das digitale Kinderzimmer besteht aus:
    einer aktuellen Hardwareumgebung mit verschiedenen Softwarekomponenten: Apps, Gaming-Angebote wie auch digitaler Software, die am PC/an Konsolen oder mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen wird und digitales Spielzeug, wie z.B. Spielzeugroboter.

  • Ausstattung für die Bibliothek © Goethe-Institut / Julia Demkowicz-Dobrzańska

    Eine*r Mitarbeiter*in leitet das digitale Kinderzimmer vor Ort in der Kinder-und Jugendbibliothek und steht zur fachlichen Projektauskunft bereit.

  • Deko-Ikonen © Goethe-Institut / Julia Demkowicz-Dobrzańska

    Projektziel:
    Sensibilisierung und diskursive Auseinandersetzung mit dem Thema Kindheit in digital-strukturierten Alltagswelten.

  • Ikonen © Goethe-Institut / Julia Demkowicz-Dobrzańska

    Zielgruppen
    Kinder und Eltern; gesellschaftliche Akteure, die im medienpädagogischen Umfeld tätig sind.

  • Ikonen im Projekt © Goethe-Institut / Julia Demkowicz-Dobrzańska

    Begleitveranstaltungen:
    Zu der gesamten Thematik „Kinderwelten 2.0 – digitales Kinderzimmer – digitaler Wandel – Auswirkungen der digitalen Transformation in den Alltagswelten von Kindern und Jugendlichen“ werden ab September 2021 Veranstaltungen angeboten, an denen alle kostenlos teilnehmen können.

Bibliotheken

„Digital Kids“ startet in vier Bibliotheken in Polen:





Der erste Probelauf

„DigitalKids – vernetztes Spielambiente in digitalen Räumen“ macht den ersten Probelauf. Im Goethe-Institut Warschau wurden alle Elemente aufgebaut, die das Kinderzimmer 2.0 beinhalten werden. Klaudiusz Kaufmann wird kommende Woche die elementaren Fragen zu dem Vorhaben allen Interessierten in einem kurzen Film erklären. Die Bilder schon als Vorschau, auf das, was kommen wird.

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

  • Digital Kids. Kinderzimmer 2.0 © Goethe-Institut / Foto: Adam Burakowski

Kontakt

Markus Kedziora
Leitung Information & Bibliothek
Markus.Kedziora@goethe.de

Piotr Szyposzyński
Bibliothek
Piotr.Szyposzynski@goethe.de

Partner

Logo der Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung
Medienpartner:
Stowarzyszenie Bibliotekarzy Polskich
Logo Stowarzyszenie Bibliotekarzy Polskich

Top