Treffen mit deutschsprachigen Jugendlichen
Deutsch Plus

Treffen mit deutschsprachigen Jugendlichen

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen sowie der 7. und 8. Klasse der Grundschulen

Unsere „Aktivisten”, junge Deutsche, bringen den Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Workshops die deutsche Kultur näher. Die „Aktivisten“ sind das lebende Beispiel der deutschen Jugend und zeigen in Form einer Präsentation und eines interaktiven Spiels ihr Leben und ein aktuelles Deutschlandbild. Die Lehrerinnen und Lehrer bereiten mit den Schülerinnen und Schülern ein Quiz über Polen, um auch das Wissen des Aktivisten zu diesem Thema zu testen. Außerdem verpflichtet sich die Schule, den Aktivisten eine Unterkunft anzubieten.
Bitte bewerben Sie sich mit dem online-Formular bis zum 20.03.2020.
Anmeldeformular

Aktivisten besuchen Schulen des Netzwerkes

Drei junge deutsche Studierende besuchen über 50 Schulen des Netzwerkes Deutsch PLUS, stellen sich und ihr Leben vor und antworten auf Fragen der Schülerinnen und Schüler. So können Jugendliche Deutschland hautnah erleben und auch die deutschen Aktivistinnen und Aktivisten erfahren viel über Haltungen, Meinungen und Sichtweisen in Polen, nicht zuletzt über ihr Heimatland Deutschland.

Aktivistenporträts

Bodil
Bodil Jessen kommt aus Osnabrück und studiert Germanistik und Jura. Sie erzählt davon, was sie auf Ihren Reisen erlebt hat: “Neben viel Bus- und Bahnfahren, Kompott und großer Gastfreundschaft vor allem viele neugierige Fragen – von Schüler*innen, die den Dialog nicht scheuen und gern auch von ihrem Land erzählen“.

Antonia
Antonia Nowak kommt aus Berlin. Sie studiert Germanistik und DaF. Von ihrer Aktivistin-Tournee berichtet sie: „Ich habe Orte besucht, die für mich komplett neu waren. Großstädte kennt ja jeder – aber wann bekommt man schon mal die Chance zu erfahren, wie die Jugendlichen in den Kleinstädten die Welt sehen?“

Kevin
Kevin Nowak, arbeitet jetzt an seiner Magisterarbeit, Student von katholischer Religion und Germanistik an der Uni in Paderborn.
„Ich erinnere mich gerne an die Zeit an den polnischen Schulen zurück. Den Anfang machte immer ein herzlicher Empfang mit einem Kaffee oder Tee, einem pączek und bei Gelegenheit auch einem kurzen Gespräch mit der Lehrkraft. Schon da stieß ich auf großes Interesse und viele Fragen. Ich würde meine Aktivistenrolle jederzeit wieder einnehmen.“
 

  • Aktivisten reisen zu Deutsch Plus-Schulen © Goethe-Institut
    Aktivisten reisen zu Deutsch Plus-Schulen
  • Aktivistin in Aktion. Antonia © Goethe-Institut
    Aktivistin in Aktion. Antonia
  • Aktivistin in Deutsch Plus-Schule © Goethe-Institut
    Aktivistin in Deutsch Plus-Schule
  • Bodil © Goethe-Institut
    Bodil
  • Deutsch Plus-Aktivistin von einer Lehrerin begrüßt © Goethe-Institut
    Deutsch Plus-Aktivistin von einer Lehrerin begrüßt
  • Deutsch Plus-Schüler © Goethe-Institut
    Deutsch Plus-Schüler
  • Workshop mit Deutsch Plus-Aktivistin © Goethe-Institut
    Workshop mit Deutsch Plus-Aktivistin