Diskussion Buchklub

Seethaler © Hanser Verlag / Wydawnictwo Otwarte

Di, 09.01.2018

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Robert Seethaler "Ein ganzes Leben"

Ein schmales und sehr poetisches Buch, das eine ganze Existenz umfasst. Die tragischen Momente im Leben der Hauptfigur sind genauso dezent wie die Augenblicke des Glücks beschrieben.
Andreas Egger, der als Kind nach dem Tod seiner Mutter in eine Bauernfamilie kam, verbrachte fast sein ganzes Leben in einem Bergdorf. Von Kind an musste er schwer arbeiten, zuerst bei einem rücksichtslosen Bauer, dann in einer Firma, die die ersten Seilbahnen in den Alpen baute. Seine geliebte Frau Marie und das Haus verlor er in einer Lawine. Im 2. Weltkrieg kam er für Jahre in ein sowjetisches Soldatenlager. Nach seiner Rückkehr lebte er am Rande des Dorfes allein und verlassen. Doch mit allen Wirrungen des Lebens war er versöhnt.
 
Der Roman ist im Hanser Verlag erschienen.

Zurück