Diskussion Freiheit und Europa

Freiheit © Goethe-Institut Krakau

Fr, 13.04.2018

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Warum erhalten populistische und nationalistische Parteien immer größeren Zulauf? Wie erklärt sich der zunehmende Euroskeptizismus, der im Brexit-Referendum besonders deutlich sichtbar wurde, sich jedoch keineswegs nur auf Großbritannien beschränkt? Ist die Europäische Union für ihre Mitgliedsstaaten ein Garant für Freiheit und Unabhängigkeit oder vielmehr eine Bedrohung für die nationale Souveränität? Wie sollte der Dialog zwischen EU-Skeptikern und EU-Befürwortern aussehen? Ist ein solcher Dialog überhaupt möglich? Ist ein vereintes Europa der einzige Garant unserer Freiheit?

Die Diskussion wird von dem Journalisten Jacek Żakowski geleitet. Die Gäste sind Karolina Wigura - Soziologin, Ideenhistorikerin, Journalistin, Leiterin der Politik-Redaktion des Magazins Kultura Liberalna – sowie Roman Léandre Schmidt - Historiker, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen.
 

Zurück