Vorträge, Diskussionen Gedankenwerkstatt

warsztat myśli .

Mi, 10.10.2018 -
Mi, 12.12.2018

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Das Projekt „Gedankenwerkstatt” [„Warsztat myśli”], initiiert vom Goethe-Institut und das Neuphilologische Institut der Pädagogischen Universität Krakau, hat zum Ziel, polnische Forschung auf dem Gebiet der Germanistik zu popularisieren. In monatlich stattfindenden Vorträgen und Diskussionen mit eingeladenen Forschern von verschiedenen polnischen Universitäten werden – in leichter und humorvoller Form – ausgewählte Fragen der deutschen Sprache, Kultur und Literatur präsentiert.
 
10.10.2018 - Dr. Tomasz Szybisty: Versteinerte Leiche in Hochzeitstracht, oder was der Seemann in der Geschichte von Geschichte E.T.A. Hoffmann unter der Erde tatsächlich gesehen hat?
 
14.11.2018 - Dr. Aleksandra Bednarowska, Ryszard Wojnakowski: Schweigen klingt gut in jeder Sprache  – über das Leben und Werk der Dichterin Mascha Kaléko und über Unübersetzbarkeit lyrischer Poesie
 
12.12.2018 - Prof. Dr. habil. Artur Kubacki: Der Beruf eines vereidigten Dolmetschers und Übersetzers in Theorie und Praxis
 

Zurück