Vortrag, Diskussion Gedankenwerkstatt

warsztat myśli .

Di, 12.03.2019

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Dr. habil. Angela Bajorek: Das Niemandsland am Scharnafkafluss - Janoschs Traumland

Warum mochte Janosch seinen Namen nicht?
Warum liebte er so sehr seine Großeltern, die jähzornige Maria und den Genussmittelanhänger Paweł Głodny?
Wie sah sein Weg von der oberschlesischen Bergmannsfamilienwohnung bis zur sonnigen Insel Teneriffa aus?
 
Diese und andere Fragen werden von Frau Dr. habil. Angela Bajorek beim nächsten Treffen in der Reihe „Gedankenwerkstatt“ beantwortet.

Janosch, den man gemeinhin als Kinderbuchautor kennt (Oh, wie schön ist Panama), hat am Anfang seiner Karriere Romane für Erwachsene geschrieben (Cholonek oder Der liebe Gott aus Lehm; Polski Blues). Meist kreisen sie um die schlesische Heimat, die er im Jahre 1946 verlassen hat. Angela Bajorek, der Autorin seiner Biografie, ist es gelungen, von Janosch Einblicke in sein bewegtes Leben zu erhalten. 1931 im oberschlesischen Hindenburg (heute Zabrze) geboren, haben die Gewalterfahrung zu Hause und in der Jesuitenschule ihn zu einem Traumsucher gemacht und zu einem zwischen Humor und Sarkasmus schwankenden Eigenbrötler. Während des Treffens präsentiert Angela Bajorek Janosch aus verschiedenen Perspektiven: als einen faszinierenden Künstler, aber auch als ungewöhnlichen, durch Krankheiten gezeichneten und dennoch optimistischen Menschen, der heute große Ruhe und Heiterkeit ausstrahlt.
 
Dr. habil. Angela Bajorek – Absolventin der Philologischen Fakultät der Universität Breslau (Germanistik); Dissertation an der Jagiellonen Universität Krakau; wissenschaftliche Mitarbeiterin im Neuphilologischen Institut der Pädagogischen Universität in Krakau. Sachverständige  für Deutsch-Lehrbücher am polnischen Bildungsministerium in Warschau; Autorin der Biografie von Janosch: Heretyk z familoka (Znak 2015), übers. Wer fast nichts braucht, hat alles (Ullstein 2016); Co-Autorin des Buches: Europäisches Sprachportfolio für Kinder im Alter von 6-10 Jahren, Autorin der Anthologie Jung und erfahren? Jugendliteratur für den Deutschunterricht, sowie mehrerer Artikel zur deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur. Preisträgerin des Janosch- Preises „Cegła z Gazety“, sowie des Kulturpreises der Stadt Zabrze.
 
Nach dem Treffen laden wir Sie ganz herzlich zum Dokumentarfilm Mój Niemandsland in der Regie von W. Królikowski ein, an dem Angela Bajorek mitgearbeitet hat.
 

Zurück