Vortrag, Diskussion Gedankenwerkstatt

warsztat myśli .

Di, 14.05.2019

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Prof. Dr. habil. Katarzyna Jaśtal: Berliner Bestände – Preußenschatz. Ungewöhnliche Schicksale einer ungewöhnlichen Sammlung, die nach Krakau gelangte

Welche Sammlungen werden als "Berliner Bestände" bzw. umgangssprachlich als "Berlinka" bezeichnet? Wer war Karl August Varnhagen von Ense und auf welche Art und Weise trug er zur Entstehung dieser Sammlung bei? Wie gelangte sie nach Krakau? Warum wird sie auch  als "Preußenschatz" bezeichnet?
 
Diese und andere Fragen wird beim nächsten Treffen der Reihe "Gedankenwerkstatt" die Mitarbeiterin des Instituts für Deutsche Philologie an der Jagiellonen-Universität Prof. Dr. Katarzyna Jaśtal beantworten.
 
Infolge des Zweiten Weltkriegs gelangte ein bedeutender Teil kostbarer Archivalien der ehemaligen Preußischen Staatsbibliothek zu Berlin nach Krakau. Die Sammlung von Manuskripten, Inkunabeln, alten Drucken, Grafiken und Landkarten, in mehreren Sprachen, wird bis heute in der Jagiellonen-Bibliothek aufbewahrt, wo sie der internationalen Forschergemeinde zur Verfügung gestellt wird. In ihrem Vortrag stellt Dr. habil. Katarzyna Jaśtal die Sammlung dar, geht auf ihre Geschichte seit dem 19. Jahrhundert im Kontext der Erinnerungskultur ein, benennt Objekte, die sie zu einem wichtigen Teil des deutschen Kulturerbes und zugleich zu einem Denkmal der Weltkultur machen und skizziert knapp den Stand der zeitgenössischen Forschung zu den in Krakau aufbewahrten Texthandschriften.
 
Prof. Dr. Katarzyna Jaśtal, Germanistin, Mitarbeiterin des Instituts für Deutsche Philologie der Jagiellonen-Bibliothek, Leiterin des Forschungsgruppe "Deutschsprachige Literatur des XVIII. und XIX. Jahrhunderts". Ihre Forschungsinteressen konzentrieren sich auf den Beziehungen zwischen dem naturwissenschaftlichem und literarischem Diskurs, den Mechanismen literarischer Formung von nationalen Identitäten und Kulturtechniken der Sammelns. Gemeinsam mit Monika Jaglarz veröffentlichte sie 2019 einen Sammelband Berliner Handschriftenbeständen: Monika Jaglarz, Katarzyna Jaśtal: Bestände der ehemaligen Preußischen Staatsbibliothek zu Berlin in der Jagiellonen-Bibliothek: Forschungsstand und -perspektiven, Frankfurt am Main u.a. (Peter Lang).

 

Zurück