Literaturspaziergang Auf den Spuren von Goethe und Döblin in Krakau

German Stories 2 © Frankfurter Buchmesse

So, 27.10.2019

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Veranstaltungsreihe: German Stories

Im September 1790 verweilte Johann Wolfgang Goethe in dem einst berühmten Gasthaus Zum Hirschen. Im selben Jahr veröffentlichte er den ersten Teil von Faust – seinem wichtigsten Werk, an dem er lebenslang arbeitete. Der legendäre Doktor Faust sollte u.a. studieren in Krakau studiert haben.

Hundert Jahre später berichtete Alfred Döblin, Autor des berühmten Romans Berlin Alexanderplatz, in bewegenden Bildern von der Marienkirche mit zahlreichen Gläubigen, den eindrucksvollen Wyspiański-Glasfenstern in der Franziskanerkirche und der vielschichtigen Welt der Krakauer Juden.

Juli Zeh, eine der interessantesten Autoren deutscher Gegenwartsliteratur, arbeitete in Krakau an ihrem Debütroman Adler und Engel (2001), für den sie 2002 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Und die deutsche Nobelpreisträgerin Herta Müller hat in Planty ihre Bank, auf der man sich zwei Gedichte von ihr anhören kann.
 
Dies sind nur wenige Hinweise auf deutsche Literatur in Krakau, auf deren Spuren ein Literaturspaziergang mit Dr. Michael Sobczak, einem Germanisten, Literaturwissenschaftler und Krakauer Stadtführer führen wird.

Treffpunkt vor dem Goethe-Institut Krakau, Rynek Główny 20.



FB / AA .








 

Zurück