Sommer mit deutschen Filmen Gegen die Wand

Gegen die Wand. Filmstill (Ausschnitt) Quelle: Aus dem Archiv des Goethe-Instituts

Do, 17.09.2020

Kino Muranów in Warschau

Kino Muranów
ul. Andersa 5
Warschau

Regie: Fatih Akin, 2003, 121‘

Sommer mit deutschen Filmen - Programm Cahit und Sibel sind nach misslungenen Suizidversuchen in einer psychiatrischen Klinik gelandet. Beide wurden in Deutschland, in türkischen Emigrantenfamilien geboren. Der alkoholkranke und drogensüchtige vierzigjährige Cahit kommt nicht über den Tod seiner Geliebten hinweg und Sibel, ein freiheitsliebendes zwanzigjähriges Mädchen lehnt sich gegen ihr traditionelles türkisches Elternhaus auf. Durch die Bekanntschaft mit Cahit kommt sie auf die Idee, wie sie sich der Kontrolle ihrer Vaters und ihres Bruders entziehen kann. Sie schlägt Cahit eine fiktive Ehe vor und verspricht ihm, alle Pflichten einer musterhaften Ehefrau zu erfüllen, wobei sie sich absolute Freiheit in außerehelichen Intimkontakten mit andren Männern vorbehält. Cahit zögert anfangs, bald stimmt er jedoch der Idee Sibels zu. Das gemeinsame Leben verändert beide, zunächst empfinden sie Freude am Beisammensein, später verlieben sie sich nach und nach ineinander. Leider ist es kein Anfang einer glücklichen Beziehung, eher umgekehrt...  Bester Europäischer Film 2004 laut der Europäischen Filmakademie, Goldener Bär bei der Berlinale 2004.
 

Zurück