Interaktive Installation Musikkonstruktionsmaschine

Music Construction Machine © Music Construction Machine

Fr, 17.06.2016 -
So, 10.07.2016

Goethe-Institut Pop Up Pavillon

Plac Nowy Targ
Breslau

Vernissage: Freitag, 17. Juni 2016, 18.00 Uhr
Ausstellung: 17. Juni  - 10. Juli 2016


Unter einem Ein-Mann-Orchester versteht man das Zusammenspiel mehrerer Instrumente, die alle gleichzeitig von einem einzelnen Musiker bedient werden. Der Berliner Künstler Niklas Roy, der sich selbst als „Erfinder nutzloser Dinge“ bezeichnet, interpretiert diesen Begriff auf seine ganz eigene Weise und verwandelt den Goethe-Institut Pop Up Pavillon in eine einzigartige, riesige Spieluhr: Im Inneren des Pavillons sind eine elektrische Gitarre, ein Keyboard und ein Schlagzeug installiert, gespielt von eigens konstruierten Spezialautomaten. Die Instrumente werden durch einen Seilzugmechanismus angetrieben, der mit einer Kurbel außerhalb des Pavillons verbunden ist. Was braucht man noch? Eine neugierige Person, die an der Kurbel dreht und den Instrumenten damit ungeahnte Töne entlockt: komplexe Rhythmen, elektronische Klänge und improvisierte Akkorde, je nachdem, wie die Kurbel bewegt wird. Was das Beste an der Musikkonstruktionsmaschine ist? Dass jeder mit ihr zum Ein-Mann-Orchester werden kann – und ganz nach Belieben avantgardistischen Jazz-Trios nacheifern oder auch spontan eine Punk-Band gründen kann.

Am 17. Juni jährt sich zum 25. Mal die Unterzeichnung des Vertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit. Aus diesem Grund wird die Eröffnung der Installation „Musikkonstruktionsmaschine“ auch einen besonderen, symbolischen Charakter haben.

Alle künstlerischen Installationen im Rahmen des Goethe-Institut Pop Up Pavillons werden gemeinsam mit dem Kunstzentrum WRO realisiert. In diesem Rahmen wird am 15.6. um 17 Uhr ein Artist Talk mit Niklas Roy stattfinden, in dem er über sein Schaffen und die Installation „Music Construction Machine“ erzählen wird. Der Artist Talk wird im WRO Art Center stattfinden.

Logo_thomann

Zurück