Europäischer Sprachentag „Sprache. Kultur. Geschlecht“

Europäischer Tag der Sprachen

Do, 26.09.2019

Goethe-Institut Warschau

ul. Chmielna 13A
Zugang ul. Chmielna 11
00-021 Warszawa

Debatte

Im Rahmen des Europäischen Sprachentages veranstaltet das Goethe-Institut  seit mehreren Jahren gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Polen und anderen Kulturinstituten im Rahmen von EUNIC Debatten zum Thema Sprache und sozio-kulturelle Veränderungen.

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf Sprache, Kultur und Geschlecht. Diskutiert wird, wie Sprache soziale Rollen bestimmt und durch Grammatikformen, Syntax und Lexik soziale Formen wiedergibt und wann es in der Sprache um eine korrekte grammatische Form geht bzw. um ein Meinungsmanifest.

An der Diskussion nehmen Sylwia Chutnik, Dr. Agnieszka Graff, Dr. Małgorzata Anna Maciejewska und Prof. Cecillia Robustelli (Accademia della Crusca) teil.
Moderatoren: Anna Sańczuk, Maciej Ulewicz

 

Europäischer Sprachentag

16.  – 28. September
Warschau, Krakau, Breslau

Im Rahmen des Europäischen Sprachentages finden Skype-Lessons in mehreren europäischen Sprachen  für Schülerinnen und Schüler  in ganz Polen sowie über 30 lokale Veranstaltungen statt. So gibt es unter anderem Workshops für mehrsprachige Familien in Warschau und Sprachworkshops in Wroclaw, eine Stadt-Rallye, ein Konzert des Ostinato-Chors und ein weiteres Konzert für Jugendliche unter dem Titel „Multikulturelles Europa“, Filmaufführungen, das Fußball-Tournière „Fußballplatz ohne Grenzen“ zur Förderung der Mehrsprachigkeit und Integration von Migranten.
 

Zurück