Koordination Kulturprogramm


Wir suchen für die Zeit vom 15. Februar 2021 bis 31. Dezember 2021 eine/-n engagierte/n Kollegen/-in für die Koordination unseres Kulturprogramms.


 Das Aufgabengebiet im Wesentlichen:

  • Planung, Durchführung, Nachbetreuung, Berichterstattung und Evaluation von Kulturveranstaltungen und Projekten (inkl. Vertragsvorbereitungen, Budgetplan, Reise- und Hotelbuchungen)
  • Gesonderte Durchführung, Nachbetreuung, Berichterstattung und Evaluation von Projekten die durch die Europäische Union gefördert werden, nach den Richtlinien der Bearbeitung der Europäischen Union
  • Betreuung von KünstlerInnen und Gästen des Instituts
  • Externe und interne Kommunikation
  • Konzeptuelles Arbeiten, Schreiben und Recherchearbeiten zu kulturellen Inhalten und Themen
  • Umsetzung administrative Arbeitsprozesse
  • Pflege des Terminkalenders und Terminüberwachung
  • Pflege der Adress-Datenbank und Verwaltung dieser für den Bereich Kultur und Zuarbeit der Öffentlichkeitsarbeit des Instituts
  • Netzwerkausbau, -aufbau und –pflege mit lokalen Akteuren und in Deutschland
  • Assistenz der Institutsleitung
 
Die Anforderungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kulturmanagement, Kulturwissenschaften oder daran anlehnend
  • Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Kulturbereich
  • Professionelle Erfahrungen in der Organisation und Koordination von Veranstaltungen (Konzeption, Werbung, Kommunikation, Durchführung, Evaluation, Berichterstattung)
  • Gespür für relevante Themen des deutsch-palästinensischen Kulturaustauschs
  • Gute Kenntnisse der aktuellen deutschen und palästinensischen Kulturszene
  • Redaktionelle Erfahrungen (deutsch, englisch oder arabisch) inkl. Bildredaktion
  • Spaß am Schreiben, z.B. Drittmittel- und Projektanträge und strukturiertem Arbeiten
  • Affinität zu neuen Vermittlungs- und Kommunikationswegen
  • Gute IT-Kenntnisse (MS-Office) sowie Bereitschaft, sich in relevante Programme und hauseigene Systeme schnell einzuarbeiten, wie z.B. der Projektplanungssoftware
  • Sehr gute Deutsch-, Englisch- und Arabischkenntnisse (Wort und Schrift), Französischkenntnisse sind von Vorteil
  • Sehr gute Kulturraumerfahrung, interkulturelle Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Kreativität 
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Eigenverantwortung, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu Einsätzen auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten, z.B. Abendveranstaltungen oder Veranstaltungen an Wochenenden sowie Dienstreisen innerhalb der palästinensischen Gebiete (inkl. dem Gazastreifen) als auch nach Deutschland

Anmerkungen:
  • Wenn die geforderten persönlichen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen, kann die Vergütung von der genannten abweichen.
  • Die Klärung einer Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung ist mit dem Goethe-Institut Palästinensische Gebiete direkt zu klären. 
  • Das Goethe-Institut Palästinensische Gebiete bietet einen Arbeitsplatz in freundlicher Atmosphäre und mit einem gut etablierten, erfahrenen und kompetenten Team.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Motivationsschreiben richten Sie bitte bis zum 23. Dezember 2020 an bewerbung-ramallah@goethe.de
 
Bitte beachten Sie: eine Bewerbung mit nicht vollständig eingereichten Unterlagen kann bei dem Bewerbungsprozess nicht berücksichtigt werden.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!