Projektkoordination Bibliotheksbus

Projektkoordination Bibliobus am Deutsch-Französischen Kulturzentrum Ramallah

Beschäftigungsumfang: 65%; Bezahlung erfolgt gemäß lokalem Vergütungsschema

Wir suchen für die Zeit vom 01.09.2019 bis 31.12.2020 (mit Option auf Erhöhung des Stundenumfangs und Vertragsverlängerung) eine/-n engagierte/n Kolleg*in für die Koordination unserer deutsch-französischen, mobilen Fahrbibliothek, dem „Bibliobus“.


 Das Aufgabengebiet im Wesentlichen:

  • Enge Zusammenarbeit sowohl mit dem Goethe-Institut als auch dem Institut Français
  • Planung und Durchführung der Touren mit Buchausleihe und Veranstaltungsprogramm durch das Westjordanland sowie Jerusalem für Schulen mit Deutsch oder Französisch im Lehrplan
  • Konzeption der Zusammenarbeit mit den Projektpartnern (v.a. Schulen mit Deutsch- und Französischunterricht sowie lokalen Partnern)
  • Veranstaltungsplanung und -durchführung (Wettbewerbe, Aktivitäten zur Leseförderung, Workshops, lokale Veranstaltungen wie die Teilnahme an Buchmessen, Kinderfestivals, etc.)
  • Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen in den Schulen
  • Finanzmanagement: Budgetplanung und -überwachung, Erstellen von Vorkontierungen
  • Bibliothekarische Arbeit: Medienrecherche zur ständigen Erweiterung und Anpassung des Bestands
  • Regelmäßige Evaluation und Dokumentation des Projekts
  • Projektbezogene Pflege und Bespielung sozialer Medienkanäle
  • Betreuung und Zusammenarbeit mit Praktikanten*innen 
Die Anforderungen:
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement
  • Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern
  • Kenntnisse der Informations-und Bibliotheksarbeit
  • Hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb des Westjordanlands, Ost-Jerusalems und Gaza
  • Sehr guter Umgang mit Outlook, Word, Excel, Power Point sowie bei der Nutzung sozialer Medien (Erfahrung in der Nutzung einer Bibliothekssoftware von Vorteil)
  • Sehr gute Deutsch- und/oder Französisch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Arabischkenntnisse
  • Erfahrungen in der Vermittlung von Fremdsprachen von Vorteil
  • Interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten
  • Interesse an Literatur und verschiedenen Kultursparten
  • Fähigkeit mit besonderen Situationen, die die politische Lage in den palästinensischen Gebieten mit sich bringt, umgehen zu können
  • Führerschein Klasse B sowie nachgewiesene Fahrpraxis
  • Fahrerlaubnis für Jerusalem von Vorteil 
 
Anmerkungen:
Wenn die geforderten persönlichen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen, kann die Vergütung von der genannten abweichen.
Die Klärung einer Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung ist mit dem Goethe-Institut Ramallah direkt zu klären. 
Das Goethe-Institut Ramallah bietet einen Arbeitsplatz in freundlicher Atmosphäre und
mit einem gut etablierten, erfahrenen und kompetenten Team.

Bewerbungen mit CV und Motivationsschreiben richten Sie bitte bis zum 31.08.2019 an:
Mona Kriegler / Institutsleiterin / bewerbung-ramallah@goethe.de
 
Bitte beachten Sie: eine Bewerbung mit nicht vollständig eingereichten Unterlagen kann bei dem Bewerbungsprozess nicht berücksichtigt werden.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!