Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Montag kommen die Fenster
Ulrich Köhler

Montag kommen die Fenster Bild: © ö-Filmproduktion GmbH
 Regie: Ulrich Köhler
Darsteller*innen: Isabelle Menke, Hans-Jochen Wagner, Amber Bongard, Trystan Pütter, Elisa Seydel
Deutschland 2004-2006, 92'
Untertitel: PT

Nina – Ärztin, Partnerin, Mutter – lebt ein Leben auf der Überholspur. Gemeinsam mit ihrem Mann renoviert sie das kürzlich gekaufte Haus, Montag kommen die neuen Fenster, das Glück scheint perfekt. Bis zu diesem Moment, Tochter Charlotte spielt nebenan, in dem sie sich plötzlich in ihrem eigenen Leben als Fremde fühlt. Sie verschwindet ohne ein Wort, besucht ihren Bruder im elterlichen Ferienhaus, streift schlafwandlerisch durch surreale Mittelgebirgswälder und begegnet in einem Sporthotel einem alternden Tennisstar. Wie schon in seinem Debüt Bungalow erzählt Köhler auch in seinem zweiten Film von der Orientierungslosigkeit der Mittelklasse und gehört, wie die FAZ zur Premiere 2006 schrieb, „zu den derzeit seltenen deutschen Regisseuren, die keine 'wahre Geschichte' nacherzählen, sondern durch Fiktionen den Blick auf die Wirklichkeit schärfer stellen.“

Der Regisseur Ulrich Köhler war bei der Vorführung seines zweiten Films in Portugal anwesend.
 
Top