Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Banner Beeren© lupadesign

azeitonas+Beeren

Die deutsche Küche, und vor allem ihre Süßspeisen, wäre undenkbar ohne Beeren. Botanisch gesehen sind viele Beeren genannte Früchte gar keine richtigen Beeren sondern andersartige Früchte, wie etwa Erdbeeren, Brombeeren und Himbeeren. Dagegen sind Blaubeeren und Johannisbeeren echte Beeren. Aber ob sie nun verwandt sind oder nicht, sie sind alle sehr gesund und schützen den Organismus. Da sie außerdem auch noch gut schmecken, nutzt die deutsche Küche diese Früchte, die im Land in großen Mengen vorkommen, für sehr wohlschmeckende Rezepte. Herr Müller kann Beeren in Konfitüren, Keksen, Kuchen, Getränken, Desserts (wie in Norddeutschland in der Roten Grütze) und sogar als Beilage zu Mahlzeiten genießen. Bei dieser Vielfalt wundert es nicht, dass viele Deutsche in einem kleinen Garten in der Nähe ihrer Wohnung auch Beerensträucher ziehen.

Ganz anders als Beeren schmecken die Oliven, die in Portugal sehr viel verzehrt werden, aber sie sind ebenfalls sehr gesund. Eigentlich werden Oliven wegen ihres salzigen Geschmacks oft gar nicht als Früchte angesehen. Doch die Olive ist die Frucht des Ölbaums, der in Portugal und den Mittelmeerländern weit verbreitet ist. Oliven haben zwar keinen unangenehmen Geschmack, sind aber nicht süß und werden deswegen auch nicht als Dessert, sondern als Aperitiv, Snack oder zu Mahlzeiten gereicht. Herr Silva isst sie pur oder mariniert, etwa mit Oregano, Knoblauch und Olivenöl. Und gerade wegen des Olivenöls haben die Oliven so große Bedeutung. Olivenöl, Azeite, ist eine der wichtigsten Zutaten der portugiesischen Küche, man kann damit Fischgerichte und Salate zubereiten. Es ist cholesterinfrei und eignet sich daher ideal zum gesunden Kochen. Wie wäre es also mit einem Mittagessen und eingelegten Oliven als Starter, gefolgt von einem mit Olivenöl verfeinerten Fischgericht und gekrönt von einem Beerendessert? Da läuft Herrn Müller und Herrn Silva sicher schon das Wasser im Mund zusammen - und nicht nur ihnen!

Alimentação Saudável: Azeitonas
Mitos Alimentares: Azeite vs Azeitona
Lecker.de: Beeren-Rezepte

Top