Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
patins+Eishockey© lupadesign

patins+Eishockey

Herr Müller und Herr Silva haben eins gemeinsam: Sie lieben Fußball. Doch sie mögen auch anderen Mannschaftssport. So sieht sich Herr Müller gern ein Eishockeyspiel der zahlreichen deutschen Mannschaften an. Eishockey fordert enormen Einsatz. Auf ihren Schlittschuhkufen erreichen die Spieler unglaubliche Geschwindigkeiten und bieten spektakuläre Spielszenen. Bei so intensivem Einsatz müssen die Spieler oft schon nach wenigen Minuten Spielzeit ausgewechselt werden. Und wenn so viel Adrenalin im Spiel ist, kann es auch des öfteren zu handgreiflichen Auseinandersetzungen auf dem Eis kommen. Deutschland hat zwar nie die Eishockey-Weltmeisterschaft gewonnen, aber schon je zwei Silber- und Bronzemedaillen erkämpft. Russland (UdSSR), Kanada, Tschechien (Tschechoslowakei) und Schweden waren von jeher führend in dieser Sportart.

Trotz einiger Bemühungen in dieser Richtung wird Eishockey in Portugal nicht auf offizieller Ebene gespielt. Herrn Silva bleibt also nichts anderes übrig, als sich die Spiele seiner lokalen Mannschaft in einer verwandten Sportart anzusehen: im Rollhockey. Eine Rollhockeymannschaft hat nur fünf Spieler, nicht sechs wie beim Eishockey, aber der größte Unterschied zwischen beiden Sportarten ist die Spielfläche, mit Holz- oder Synthetikboden und nicht mit Eis, und statt um eine Gummischeibe wird um einen Ball gekämpft. Verständlicherweise ist Rollhockey in Portugal sehr populär, denn nur in wenigen anderen Sportarten hat das Land so großen internationalen Erfolg. Portugal hat schon fünfzehn Welt- und zwanzig Europameisterschaften gewonnen und ist damit wahrscheinlich die erfolgreichste Rollhockeynation der Welt. Im Hockey kennen sich also Portugiesen wie Deutsche gut aus.

Eishockey.info
Federação de Patinagem de Portugal
1001jogos.pt: Hoquei no gelo

Top