Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
vinho+Bier© lupadesign

vinho+Bier

Fast überall in der Welt wird gutes Bier gebraut, doch man kann Deutschland sicher ohne Übertreibung als Vaterland dieses aus Hopfen, Malz und Wasser hergestellten Getränks bezeichnen. Im Lande Goethes wird auch sehr guter Wein gekeltert, doch mit über 5000 verschiedenen Sorten nimmt Bier einen weit höheren Stellenwert ein. Wollte Herr Müller jeden Tag eine neue Biersorte probieren, bräuchte er ganze 13 Jahre dafür. 1200 Brauereien allein in Deutschland: Damit stellt das Land mehr als ein Drittel der auf der ganzen Welt existierenden Bierfabriken. Fast jede Stadt, und sei sie noch so klein, ist stolz auf ihre eigene Brauerei und eigene Biere. Berühmtestes unter den zahlreichen Bierarten ist vielleicht das Weizenbier (oder Weißbier), welches aus Weizen– und Gerstenmalz, Hopfen und Hefe gebraut wird. Und jeder Deutsche konsumiert durchschnittlich 109 Liter dieses Getränks pro Jahr (Angaben von 2009). In Europa sind nur die Tschechen mit durchschnittlich 159 Liter pro Person größere Biertrinker. Auch in Portugal wird Bier hergestellt und getrunken, doch im europäischen Ranking belegt unser Land mit 59 Litern Bierkonsum pro Person jährlich (Angaben ebenfalls von 2009) gerade einmal einen bescheidenen 19. Platz. Was nicht bedeutet, dass die Portugiesen zu einer guten Mahlzeit oder zu anderen Gelegenheiten nicht auch ein gutes alkoholisches Getränk zu schätzen wüssten.

Allerdings ist dieses Getränk in Portugal eher Wein als Bier. In unserem Land gibt es fünf große Weinarten: Rot- und Weißweine, Roséweine, Schaum- und Dessertweine. Die unterschiedlichen Charakteristika dieser Weine sind auf mehrere Faktoren zurückzuführen: auf die Rebsorte, die Mischungen oder die unterschiedlichen Gärungsprozesse. Den international exzellenten Ruf des portugiesischen Weins haben vor allem Dessertweine wie Portwein oder Madeira maßgeblich mitbegründet. Sie werden eher zum Nachtisch und als Digestif getrunken. Eines allerdings ist gewiss: Egal, ob ein deftiges Fleischgericht, ein leckerer Fisch oder ein köstliches Dessert auf dem Tisch steht, Herr Silva hat stets reichlich Auswahl an passenden Weinen. Zu festlicheren Gelegenheiten mischt er vielleicht auch einmal Bier und Wein. Dann sollte er allerdings das folgende deutsche Sprichwort beherzigen: "Bier nach Wein, das lass sein! Wein nach Bier, das rat' ich dir!"

Bier.de
Cervejas do Mundo
Infovini.com

Top