Ausstellung Nick Mauss

Nick Mauss_Untitled Study_Marker and pen on paper_2016 Foto (Ausschnitt): © Nick Mauss

22.06.2017-
24.09.2017

Porto

Casa de Serralves
Rua D. João de Castro, 210
4150-417 Porto

Arbeiten des Künstlers in der Casa de Serralves

Am 22. Juni 2017 um 21:00 Uhr eröffnet die Ausstellung Nick Mauss des gleichnamigen Künstlers, der in New York lebt und arbeitet und zu den bekanntesten Gegenwartskünstlern gehört. Die Ausstellung ist bis zum 24. September zu sehen.

Nick Mauss (*1980 in New York) ist eine der einflussreichsten Stimmen der neuen Generation zeitgenössischer Künstler. Seine vielfältige, durch sein Interesse an der Fragmentierung von Ideen und Dramaturgie geprägte künstlerische Praxis – die Malerei, Zeichnung, Skulptur und Performance umfasst – entwickelt er oft in Zusammenarbeit mit anderen bildenden Künstlern, Tänzern und Musikern. Die Basis der verschiedenen Facetten seiner Arbeit bildet das Design als zugrundeliegender Prozess, der es dem Künstler erlaubt, „in Formaten zu arbeiten, die sich jeglicher Kategorisierung entziehen“. Mauss entwickelt seine Arbeiten sowohl aus Objekten und Formen als auch aus Körpern und Linien. Seine Ausstellung, konzipiert als Reaktion auf die einzigartige Casa de Serralves, kombiniert Malerei, Tanz und Performance. Der Künstler nutzt die besondere Architektur des Raumes als Bühnenbild oder Bühne bezieht den Betrachter als aktiven Teilnehmer der Ausstellung mit ein.

Nick Mauss lebt und arbeitet in Berlin und New York. Seine Arbeiten sind Teil folgender Sammlungen: Museum of Modern Art, New York; Whitney Museum of American Art, New York; Museum of Contemporary Art, Los Angeles; Walker Art Center, Minneapolis, Princeton Art Museum, Princeton; FRAC Champagne-Ardenne, Reims. Der Künstler wurde zudem kürzlich vom Musée National de Monaco Nouveau eingeladen, die Arbeit von Leon Bakst, dem berühmten Bühnenbildner des Ballets Russes, neu zu interpretieren.

Die vom Museu de Arte Contemporânea de Serralves organisierte Ausstellung wird von João Ribas, Kurator und stellvertretender Direktor des Museums, kuratiert.

Zurück