Wolfgang Mihăilescu

Wolfgang Mihăilescu

Wolfgang Mihailescu hat Germanistik studiert und arbeitet seit 1978 in Drobeta Turnu Severin als DaF-Lehrer. Vor dem Germanistikstudium unterrichtete er als Grundschullehrer in Wolfsberg (Gărâna- Kreis Caraş-Severin). Seit mehr als zwanzig Jahren trainiert er jedes zweite Jahr DaF- Schüler für die IDO. Mitglied des Deutschlehrerverbandes seit der Gründung hielt er zahlreiche Workshops im Rahmen der jährlichen Deutschlehrertagungen. An der Traian-Schule in Drobeta Turnu Severin, wo er tätig ist, leitet er auch das Projekt „Physik- Labor und Deutsch“, in dessen Rahmen nach der CLIL-Methode unterrichtet wird.
 
Workshops:

Schreiben mit Musik
Unter den produktiven Fertigkeiten ist Schreiben oft vernachlässigt, denn der Drang nach  realer Kommunikation und Miteinander vorrangig ist. Trotzdem gibt es Momente, in denen die Lerner sich wohler fühlen würden, wenn sie Ihrer Fantasie freien Lauf geben würden. Kreatives Schreiben fördert ihre Vorstellungskraft und löst Emotionen aus , die ebenso Kommunikation und Miteinander verstärken und Menschen  verbinden können. Wenn dabei auch Musik im Spiel ist, ist der Effekt doppelwirkend.

Ein Buch, zwei Bücher... – Training zur Leseförderung
Wie kann man bei Ihren Lernern die Leselust erwecken? Gerade in der Zeit, wo die digitalisierte Welt sie mit ihrer Macht anziehen vermag. Peu à peu,  geduldig und mit besonderem Training können Ihre Lerner Appetit auf Lektüre bekommen: vielleicht mit der Lesekiste, wahrscheinlich mit Lernstationen oder Lektüre im Schnelllesen.
  
„Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“ - Schauspiel im Deutschunterricht
Theater-als methodische Vorgehensweise- ermöglicht die Aneignung sowohl sprachlicher als auch sozialer Kompetenzen eines Fremdsprachenlerners. Wenn man in den DaF-Unterricht schauspielerische Techniken und Ausdrucksweisen einbezieht, verschlingen Spracherwerb, soziales Lernen und Spaß.
„Maggie oder magisch?“Werbung wird oft zum Thema im Deutschunterricht. Dabei geht es einerseits darum zu verstehen, wie Werbung funktioniert und andererseits Werbebotschaften und deren Wirkung zu verstehen. Gleichzeitig üben die Lerner die Sprache und  trainieren alle Fertigkeiten, sowohl die rezeptiven (Hören und Lesen) als auch die produktiven ( Schreiben und Sprechen).
In diesem Workshop steht also das Thema Werbung unter verschiedenen Aspekten im Mittelpunkt. Werbung kann auch fächerübergreifend thematisiert werden,  indem man auch die Medienkompetenz fördert.

„Aha! Die Deutschen!“- Workshop zur Landeskunde
Reisen wird oft als Ziel genannt, wenn man die Lerner befragt, warum sie eine Fremdsprache erlernen. Mit der Sprache handeln wir, die Sprache baut Brücken, die fremde Kultur rückt in den Vordergrund. Wie geht man der fremden Kultur entgegen? Indem man fast alle landeskundlichen Aspekte berücksichtigt. Bei diesem Workshop packen wir unsere Rucksäcke mit relevanten Inhalten und entsprechenden Methoden ein und  machen wir uns auf den Weg ins Reiseland Deutschland.
 
„Was siehst du? Was hörst du? Was verstehst du?“ - Filmkunst
Filmsequenzen oder ganze Filme von  allerlei Filmarten (Animations-, Zeichentrick-, Spielfilme etc.) bieten Abwechslung im DaF-Unterricht an. Ins Kino gehen, Filme zu Hause oder online sehen gehören zum Alltag unserer Lerner. In methodisch-didaktischer Hinsicht kann man ihnen damit Anregungen für Sprache und Diskussionen liefern.
 
Einführung in DLL
DLL (Deutsch lehren lernen) ist ein Programm des Goethe-Instituts und weiht alle Interessenten in die Kunst des Unterrichtens ein. Unterrichten ist komplexer als man sich vorstellt und hiermit werden alle Facetten des  Unterrichtens und des Lehrerberufs unter die Lupe genommen. Sollten Sie sich zukünftig damit beschäftigen, dann melden Sie sich für diesen Schnupperkurs an.

Kontakt: sorin.wolfgang@yahoo.de