Ausstellung Erfinderland Deutschland - Baukasten Forschung

Roboter © Goethe-Institut

Di, 24.10.2017 -
Do, 09.11.2017

10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Muzeul Naţional de Geologie

Wie würde unsere Existenz heute ohne Auto, Computer oder Fernseher aussehen? Wie würden wir leben, wenn Abenteurer es nicht gewagt hätten, das Undenkbare zu realisieren? Ob Auto, Fernseher oder Computer – deutsche Erfindungen haben die Welt verändert!

In Kooperation mit Fraunhofer-Gesellschaft, Max-Planck-Gesellschaft und Nationales Geologisches Museum widmet das Goethe-Institut dem Erfinderland Deutschland eine eigene Ausstellung.
Die interaktive zweisprachige Ausstellung thematisiert in sieben Themenbereichen - Informatik, Energie, Mobilität, Kommunikation, Medizin, Optik und Material - weltbewegende deutsche Erfindungen. Über Plakate, Filme, Hörtexte und verschiedene Mitmach-Stationen wird der Besucher animiert, spannende Informationen über das Studieren und Forschen in Deutschland zu erfahren.
Zielpublikum: Schüler ab der 8. Klasse, Studenten, Lehrkräfte und an Naturwissenschaften interessierte Personen
Sprache: Rumänisch und Deutsch (empfehlenswert Niveau A2-B1). Es gibt jedoch auch Aktivitäten für das Niveau A1.
Plakatausstellung: Zur großen Wanderausstellung gibt es eine Plakatausstellung (inkl. didaktisches Material), die auf Anfrage an Schulen ausgeliehen werden kann.

Angebot für Schulklassen
1. Besuch der Ausstellung mit Rallye 
  • 75 - 90 Minuten
  • für Schulklassen (ab der 8. Klasse) & größere Gruppen (max. 30 Personen)
  • Niveau A1, A2 oder B1
Für jedes Sprachniveau gibt es eine eigene Rallye. Diese beinhaltet Aufgaben zu den Themenbereichen Energie, Informatik, Kommunikation, Material, Medizin, Mobilität, Optik, Studium und Forschung in Deutschland und ist gleichzeitig ein Leitfaden für den Ausstellungsrundgang. Man entdeckt dabei nicht nur die wichtigsten Erfindungen an interessanten Stationen und Objekten wie einen Remixer für Musik, eine Quizstation mit Motorgeräuschen und vieles mehr, sondern erhält einen Einblick in spannende Forschungsbereiche, die unsere Zukunft prägen werden.
 
2. Besuch eines Workshops mit vertiefenden Informationen 
  • 90 Minuten/ Workshop
  • für: Schulklassen (ab der 8. Klasse) & größere Gruppen (max. 30 Personen)
  • Niveau A2 oder B1
Im Workshop INFORMATIK beschäftigen sich die Teilnehmer mit Cloud Computing, dem EVA-Prinzip, das Internet der Dinge und wie die digitalisierte Fabrik von morgen vernetzt ist.
Der Workshop OPTIK gibt einen vertieften Einblick in die verschiedenen Mikroskope, die für die Erforschung des Sonnensystems, aber auch in der Nanotechnologie von Bedeutung sind. Die Teilnehmer erfahren Informationen über die Raumsonde „Rosetta“ und über weitere spannende Forschungsbereiche der Astronomie.
Im Workshop MOBILITÄT geht es nicht nur um die mobile Welt, in der wir heute leben und welche Sicherheitssysteme wir nutzen, sondern auch um Autos der Zukunft und welche Eigenschaften sie haben werden.
Im Workshop zur Erstellung einer eigenen Lern-App zur Ausstellung können die Teilnehmer eine Lern-App entwickeln und darin ein Quiz, ein Kreuzworträtsel, offene/geschlossene Aufgaben, einen Lückentext und vieles mehr einsetzen. Die Lern-Apps werden von der gesamten Gruppe ausgewertet und die beste App prämiert!

3. Informationsveranstaltung des DAAD – Informationszentrums Bukarest:  „Studieren und Forschen in Deutschland“
  • 60 Minuten/ Veranstaltung
  • für: Schulklassen (ab der 10. Klasse) & Studierende
  • Niveau B1; es besteht jedoch auch die Möglichkeit einer Informationsveranstaltung auf Rumänisch.
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet im Rahmen dieser Präsentationsreihen Informationen über die Vorteile und Möglichkeiten eines Studiums in Deutschland, das deutsche Hochschulsystem und verschiedene Fördermöglichkeiten an. Auch praktische Fragen, z.B. „Wie finde ich einen passenden Studiengang? Welches ist der Unterschied zwischen einer Universität und einer Fachhochschule und wo muss ich mich bewerben?“ werden beantwortet.
 
4. Besuch der Ausstellung ohne Betreuung
Keine Anmeldung erforderlich

Zur Vorbereitung des Ausstellungsbesuches drucken Sie bitte folgende didaktisierte Materialien aus, die später auch im Unterricht verwendet werden können: Didaktisierte Materialien für Lehrer
 
In der Ausstellung werden über QR-Codes viele weiterführende Informationen vermittelt. Wir empfehlen, dass Sie auf Ihrem mobilen Gerät das entsprechende Programm zum Lesen der QR-Codes heruntergeladen haben.
                
Weitere Informationen
www.goethe.de/erfinderland
 
Schulklassen können einen Termin für Rallyes oder Workshops buchen.
Bitte wählen Sie die möglichen Termine anhand dieser Tabelle aus und buchen Sie den Termin telefonisch!
Anmeldung (inkl.TN-Zahl und Sprachniveau): Tel: +40 21 528 27 06

 


 




 

Zurück