Deutsche Filme i.R. des Festivals One World Romania #15

One World Romania #15 One World Romania #15

Fr, 13.05.2022 -
So, 22.05.2022

Cinema Elvire Popesco, ARCUB, u.a.

In der 15. Ausgabe des Dokumentar- und Menschenrechtsfestivals „One World Romania“, werden über 60 Dokumentarfilme zu dem Thema Ökologie mit einer Menschenrechtsperspektive gezeigt.
Die Filme setzen Bevölkerungsgruppen und geographische Gebiete in den Mittelpunkt, die sonst kaum im Rampenlicht stehen. Themen wie Rechtstaatlichkeit, LGBTIQ*-Rechte, Flucht und Migration, Nachwirkungen des Kolonialismus und Krieges und Umweltschäden werden mit Bildern aus dem alltäglichen Leben untermalt.
In diesem Jahr ist das Schwerpunktthema „Ökologie“. Die ausgewählten Filme thematisieren interdisziplinär die Interaktion der Umwelt mit dem menschlichen Körper und Geist. Umweltkatastrophen und die Klimakrise beeinflussen das menschliche Dasein. Gleichzeitig thematisieren einige Filme, wie unsere physischen und psychischen Strukturen nicht nur von unserer Umwelt geformt sind, sondern sie auch dominieren und selbst zerstören. Das Festival wird so selbst zu einem komplexen Ökosystem. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Verschwinden von fruchtbaren Böden.
Das Goethe-Institut Bukarest unterstützt in diesem Jahr erneut das Festival One World Romania mit zehn Filmen, die in Deutschland produziert oder koproduziert wurden. Zudem werden die beiden deutsche Regisseure Stefan Kolbe (Anamnesis) und Kevin B. Lee (Bottled Songs) eingeladen.

 
Details zum Programm und Tickets: www.festival-oneworld.ro
 

Zurück