Debatte Modernismus und Erdbeben in Bukarest

Patria (former Aro) building, Bucharest, arhitect Horia Creangă. Image: Andreea Cel Mare Patria (former Aro) building, Bucharest, arhitect Horia Creangă. Image: Andreea Cel Mare

Di, 22.10.2019

New Europe College, Str. Plantelor 21, București

Im Rahmen des Programms BAUBAU - BAUHAUS 100 BUKAREST

Das modernistische Erbe in Bukarest ist erstaunlich und in einem Zustand des Verfalls und des drastischen Wandels.
Gleichzeitig ist es eine große Bedrohung für die Menschen, die diese Gebäude nutzen und in ihnen leben.
Können wir kulturelles Erbe, Wirtschaft und Sicherheit unter eine Hut bringen? Und wie können wir eine ganzheitliche Rehabilitierung in die Wege leiten?
Fokusgespräche und ein runder Tisch bringen Architekt*innen, Ingenieur*innen, Ökonom*innen und Geschäftsführer*innen von Eigentümergemeinschaften zusammen.
Die Debatte findet im Rahmen des Programms BAUBAU - BAUHAUS 100 BUKAREST statt. 
 
Teilnehmer*innen:
Raluca Munteanu, Architektin, Pro Patrimonio Stiftung
Iuliana Vîlsan, Künstlerin, Geschäftsführerin einer Eigentümergemeinschaft
Pierre Bortnowski, Architekt, Partner von Team Built, Geschäftsführer einer Eigentümergemeinschaft
Szábo Levente, Architekt
Stefan Ghenciulescu, Architekt, Zeppelin
NEC Alumnus

Organisatoren: 
Goethe-Institut Bukarest
Zeppelin
Stardust Architects
New Europe College
Institutul Balassi - Institutul Maghiar din București

Facebook Event


VERANSTALTUNGSKALENDER ZU "BAUBAU - BAUHAUS 100 BUKAREST"
 

Zurück