Defense Mechanism

Defense Mechanism ©Alexandru Bătinaș

Mi, 05.05.2021 -
Do, 13.05.2021

Goethe-Institut // Calea Dorobanți 32

eine Ausstellung von Christian Jankowski

In Defense Mechanism beschäftigt sich Jankowksi mit den beiden Berufsfeldern Militär und Psychotherapie und erforscht dabei deren Verbindung und die Rolle, die Abwehrmechanismen in beiden Bereichen einnehmen. Es wird eine Videoarbeit ausgestellt, die aus einer Begegnung zwischen dem klinischen Psychologen Alexandru Bătinaș und ehemaligen Armeeangehörigen entstanden ist. Sie arbeitet sich durch Ebenen der Sprache, des Selbstausdrucks und der symbolischen Interaktion. Dabei entsteht ein Transformationsprozess, der zeigt, dass jeder Teilnehmer als Individuum und als Teil einer Gruppendynamik andere Aspekte des Selbst offenbaren kann.
 
Christian Jankowski, 1968 in Göttingen geboren, studierte an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg. In seinen konzeptionellen Arbeiten konzentriert er sich auf Performance, Film, Video und Fotografie, setzt aber auch eine Vielzahl von anderen künstlerischen Mitteln ein. Jankowski schafft Zusammenhänge zwischen zeitgenössischer bildender Kunst und anderen Arbeitsbereichen wie Religion, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung. Er war in zahlreichen Ausstellungen vertreten, wie der Bangkok Art Biennale 2020, Sender and Receiver (Fluentum, 2020) oder Weather Flag (josegarcia, Mx, 2020). Christian Jankowski lebt und arbeitet in Berlin.
 
Defense Mechanism ist eine Auftragsarbeit im Rahmen von Quote-Unquote und wurde in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Bukarest produziert.

Mehr Informationen unter: www.quoteunquoteplatform.com.

Die Ausstellungseröffnung wird am 5.05.2021, um 18:00 Uhr auf Facebook live übertragen. 

 

Zurück