Chalk reality

Chalk reality ©Dan Perjovschi/Goethe-Institut

Mi, 12.05.2021

Goethe-Institut // Calea Dorobanți 32

100 JAHRE JOSEPH BEUYS
Aktionskünstler, Aktivist, Bildhauer, Zeichner und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf: am 12. Mai 2021 wäre Joseph Beuys 100 Jahre alt geworden. Seine Ideen, Werke und sein politisches Engagement prägten bedeutend die Kunstlandschaft der Nachkriegszeit. Sein Ansatz der Sozialen Plastik beeinflusste Kunstwelt und die Gesellschaft. Die Aussage: „Jeder Mensch ist ein Künstler“ ist aktueller denn je.


Ich hatte keine Ahnung, wer Beuys war, obwohl die Weste mit Taschen, die wir alle in den späten 80er Jahren in Oradea trugen, unter jungen Künstler*innen sehr beliebt war. Das habe ich so beibehalten......
Erst nach dem Fall der Diktatur und ganz zaghaft, während ich im Ausland ausstellte und nebenbei die Geschichte der zeitgenössischen Kunst erlernte, die uns zu Hause verwehrt geblieben war, bin ich auf Beuys gestoßen. Nicht auf die Weste, sondern auf den Künstler, der sie trug.
Und vielleicht mehr als die in allen Museen sichtbaren Werke und mehr als die Flux-ismen und weltbekannten Performances hat mich das soziale und (wenn ich das so nennen darf) pädagogische Engagement des Künstlers beeindruckt.
 
So sehr, dass ich eine Unterrichtsstunde (von Demokratie, von Freiheit, von Resilienz - wie man jetzt immer so gerne sagt) mit Kreide an der Tafel halten möchte. Jetzt, im Jahr 2021. Wo?
 
Im Hof des Goethe-Instituts Bukarest 

 
Die Unterrichtsstunde beginnt um 13 Uhr. Dauert so lange, bis wir zum Gespräch kommen. (Dan Perjovschi)

12.05.2021
13:00-19:00 Uhr

Drawing performance. Eine Lektion über Demokratie und Kunst mit Kreide an der Tafel

19:30 Uhr
Kunst.Politik.Erziehung.Joseph Beuys 100
Gespräch mit: Dan Perjovschi, Daria Ghiu (Kunsthistorikerin und Journalistin), Joachim Umlauf (Leiter des Goethe-Instituts Bukarest)

 

Zurück