Ausstellung The Saxon Heritage - a sound journey

Sound sculpture ©Officina Sonora

Di, 08.06.2021 -
Sa, 19.06.2021

Goethe-Institut // Calea Dorobanți 32

The Saxon Heritage  - a sound journey ist eine Ausstellung multimedialer Kunstwerke - Klangskulpturen - die die sächsisch-rumänischen Landschaften und Gemeinschaften künstlerisch widerspiegeln, indem sie kulturell bedeutsame Spuren sammeln und ein Archiv aus materiellen und klanglichen Erinnerungen schaffen. Klang ist in allen Aspekten Teil unserer Kultur und wird von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe und wesentlicher Bestandteil der sozialen Landschaft anerkannt. 
Die Klangskulpturen sollen die sächsischen Dörfer repräsentieren - sowohl die Landschaft als auch die Gemeinden. Die Ausstellung zielt darauf ab, unsere klangliche und materielle Zeit anzuhalten, sie öffentlich, experimentell und bewusst zu machen und damit einen Beitrag zur Erhaltung der kulturellen Klanglandschaft zu leisten. 
 
Das kulturelle Erbe Europas ist reich und vielfältig und bereichert das individuelle Leben der Bürger*innen. Angehörige von Minderheiten, die seit Jahrhunderten in Europa leben, tragen zu diesem reichen, einzigartigen und vielfältigen Erbe bei und sind ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Identität.
Das Projekt unterstützt, stärkt und fördert deutsche Minderheiten durch Kultur. Kultur ist essentiell, um den Umfang der Minderheitenrechte in dieser Hinsicht zu definieren; Kultur ist die Summe der materiellen und nicht-materiellen Aktivitäten und Errungenschaften einer bestimmten Gemeinschaft und das, was sie von anderen unterscheidet.
 

Ausstellungseröffnung: 8. Juni 2021, 18:00 Uhr 
 
Die Ausstellung findet vom 8. bis 19. Juni 2021 in den Innen- und Außenräumen des Goethe-Instituts in Bukarest statt. 

Die Ausstellung kann im Rahmen der Nacht der Mussen am 12.06. besucht werden. Öffnungszeiten: 16:00-23:00


 

Zurück