Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

28. Oktober - 1. November
Veränderung für die Pause

Zurück zur Projektseite

  • Veränderung für die Pause Foto: Daria Dmitriewa
  • Veränderung für die Pause Foto: Daria Dmitriewa
  • Veränderung für die Pause Foto: Daria Dmitriewa
  • Veränderung für die Pause Foto: Daria Dmitriewa

Schule N1 in Olonez hat sich zusammen mit der lokalen Urbanistin Daria Dmitrieva im Herbst 2019 entschieden, ihre eigene kreative Projektwoche für Schüler der achten Klasse zu organisieren. Ziel des Projekts ist es, eine neue Form für die Selbstverwirklichung der Schüler im Rahmen des Bildungsprozesses zu schaffen und zur Bildung positiver Erfahrungen mit eigenständigen Veränderungen des Schulraums beizutragen.
 
In den Herbstferien arbeiteten die Schüler der achten Klasse fünf Tage lang an der Umsetzung ihrer eigenen Ideen für die Schulveränderungen. Die Schüler wurden in drei Gruppen aufgeteilt: Die erste Gruppe unter der Leitung der Schulsozialpädagogin Polina Gurova untersuchte die Frage, wie man Schulpausen interessanter gestalten kann; Theaterpädagogin am Kreativitäts- und Freizeitzentrum Olonets Maria Nyakkoeva erklärte den Schülern, was Storytelling ist, und die Schüler schufen ihre eigenen Geschichten über die Schule; die Gruppe von Daria Dmitrieva beschäftigte sich mit der physischen Veränderung des Schulraums - die Jungs färbten, bemalten und stanzten.
 
Die Idee des Projekts ist das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit von Darya Dmitrieva und der Schule im Rahmen des vom Goethe-Institut in St. Petersburg und vom des Festival „Kindertage in St. Petersburg“ organisierten Projektlabor.

Top