Kasachstan Alexander Ugay:
We are from Texas

Alexander Ugay
© Alexander Ugay

Projektbeschreibung
We are from Texas, Fotografien, Kasachstan, 2002–2005 / Texas, USA, 2010

Die Serie besteht aus zwei Teilen. Der erste entstand in den Jahren 2002 bis 2005 im Süden von Kasachstan, den die Leute ironisch „Texas“ nennen – nicht nur, weil die Landschaft und die Ölpumpen an Texas erinnern, sondern auch, weil seine Bewohner dafür bekannt sind, dass ihre Beziehungen eher auf informellen Übereinkünften und Gemeinsinn als auf gesetzlichen Regelungen beruhen. Der zweite Teil entstand 2010 im US-Bundesstaat Texas. Im Prozess der Globalisierung dominiert der „Ost-West“-Diskurs. Doch in Wirklichkeit verläuft die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit, Einheimischen und Fremden, zwischen „Norden und Süden“. Ich habe das Projekt 2010 in Houston symbolisch beendet und mir ein Tattoo auf die rechte Schulter tätowieren lassen, das zwei unterschiedliche Symbole einer großen Community von Freunden* kombiniert.

*Das Wort „Texas“, das von dem Caddo-Wort „tejas“ abgeleitet ist, bedeutet „Freunde“ oder „Verbündete“; es wurde von den Spaniern sowohl als Bezeichnung für die indigenen Caddo-Völker als auch für ihre Siedlungsgebiete in Ost-Texas verwendet.

Alexander Ugay
geboren 1978 in Qysylorda, Kasachstan; lebt und arbeitet in Almaty, Kasachstan

1997 Technische Hochschule, Marineakademie St. Petersburg; 2002 LLB, Staatliche Universität Kirgisistan; 2015 MA, Nationale Kunstakademie Kasachstan. Teilnahme an zahlreichen internationalen

Ausstellungen (Auswahl): 2015 1st Riga Photo Biennial, Lettland; 61. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Deutschland; „Balagan“ Momentum Worldwide, Berlin, Deutschland; 6th Moscow Biennale, Moskau, Russland; 2014 2th Xinjiang Biennale, China; Busan Biennale, Südkorea, „E-City“, Straßburg, Frankreich; 2013 „The future comes from all directions“, Seoul, Südkorea; „At the crossroads“, Sotheby’s, London, Großbritannien; „Lost to the Future“, Singapur; 2011 Sharjah Biennial 10, VAE; Asian Art Biennial, Taichung, Taiwan; „Promises of the Past“, Centre Pompidou, Paris, Frankreich; 2010 12. Internationale Architekturausstellung, Venedig, Italien; 2009 „Younger Then Jesus“, New Museum, New York, USA; „Tanz auf dem Vulkan“, IFA, Berlin, Deutschland; 2007 52. Biennale von Venedig, Italien. Seine Arbeiten befinden sich im Van Abbemuseum, Eindhoven, Niederlande; Centre Pompidou, Paris, Frankreich.