Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Marx Now© DanMohr / yesisaid.com

Marx Now

Was ist an Karl Marx auch 200 Jahre nach seiner Geburt interessant? Warum lesen Menschen auf beiden Seiten des Atlantiks den alten Wirtschaftsphilosophen? Und was können wir heute von Marx lernen?
 
Das Goethe-Institut in Nordamerika hat sich umgehört nach interessanten Stimmen zu Marx und ist dabei auf allerhand Sehens- und Hörenswertes gestoßen. Wir haben Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Kultur gebeten, ihren Marx zu lesen, die besten Marx-Filme ausgewählt sowie eine Playlist mit revolutionärer Musik zusammengestellt. Entdeckt gemeinsam mit uns den alten Marx neu und diskutiert mit!

Für „Marx lesen/Reading Marx“ hat das Goethe-Institut Persönlichkeiten in verschiedenen Städten in Nordamerika und Deutschland gebeten, kurze Marx-Zitate auszuwählen, zu lesen und zu erläutern, warum diese Texte noch heute relevant sind. Entstanden ist ein Kaleidoskop unterschiedlicher Stimmen, die die wichtigsten Fragen unserer Zeit aufwerfen und Lösungen suchen. Wir sind selbst überrascht, was uns Marx zu sagen hat!

Das Goethe-Institut Moskau hat sich beim Projekt beteiligt und Video-Zitaten von Naum Kleiman, Wassilij Kuznetsow, Anna Gor, Alexej Gutov und Alexej Tswetkow aufgenommen.

Dossier „Marx Now“ der Goethe-Institute Nordamerika

Alexei Tsvetkov

Moskau
Alexei Tsvetkov reads from “Critique of Hegel’s Philosophy of Right”

Wassily Kusnezov © Goethe-Institut e.V.

Moskau
Marx Now: Wassily Kusnezov über sein Lieblings-Zitat von Marx „Die Unwissenheit ist eine dämonische Kraft“

Dmitri Gutov © Goethe-Institut e.V.

Moskau
Marx Now: Dmitry Gutov liest aus „Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie“

Anna Gor © Goethe-Institut e.V.

Moskau
Anna Gor liest aus „Das kommunistische Manifest“

Naum Kleimann © Goethe-Institut e.V.

Moskau
Naum Kleimann über Märchen, die Marx seinen Töchtern erzählte

Ajay Singh Chaudhary © Goethe-Institut e.V.

New York
Ajay Singh Chaudhary liest aus „Das Kapital“

Sigrid Weigel © Goethe-Institut e.V.

Berlin
Sigrid Weigel liest aus „Der achtzehnte Brumaire des Louis Napoleon“

Michael Cohen © Goethe-Institut e.V.

Berkeley
Michael Cohen liest aus “Das Kapital”

Tanya Paperny © Goethe-Institut e.V.

Washington
Tanya Paperny liest aus „Betrachtung eines Jünglings (bei der Wahl eines Berufes)“

Vanessa Wills © Goethe-Institut e.V.

Washington
Vanessa Wills über ihr Lieblingszitat von Marx aus „Die Deutsche Ideologie“

Michael Blum © Goethe-Institut e.V.

Montréal
Michael Blum liest aus „Das Kommunistische Manifest“

Albert Scharenberg © Goethe-Institut e.V.

New York
Albert Scharenberg liest aus „Das Kapital“

John Feffer © Goethe-Institut e.V.

Washington
John Feffer liest aus „Die deutsche Ideologie“

Norman Birnbaum © Goethe-Institut e.V.

Washington
Norman Birnbaum über Marx als „moralischen Propheten“

Roxanne Dunbar Ortiz liest aus „Das Kapital“ © Goethe-Institut e.V.

San Francisco
Roxanne Dunbar Ortiz liest aus „Das Kapital“

Susanna Hecht © Goethe-Institut e.V.

Los Angeles
Susanna Hecht liest aus „Das Kommunistische Manifest“

Ben Tarnoff © Goethe-Institut e.V.

Boston
Ben Tarnoff liest aus „Das Kapital“

Eric Santner © Goethe-Institut e.V.

Chicago
Eric Santner liest aus „Das Kapital“

Ritu Birla © Goethe-Institut e.V.

Toronto
Ritu Birla liest aus „Das Kapital“

Sina Rahmani © Goethe-Institut e.V.

Los Angeles
Sina Rahmani zu den „Thesen über Feuerbach“

Jennifer Dorothy Lee Chicago

Chicago
Jennifer Dorothy Lee liest aus „Ökonomisch-philosophischen Manuskripte aus dem Jahre 1844“

Chris Garlock © Goethe-Institut e.V.

Washington
Chris Garlock über sein Lieblingszitat von Marx: „Arbeiter der Welt, vereinigt euch!“

Jürgen Kocka © Goethe-Institut e.V.

Berlin
Jürgen Kocka liest aus „Das Kommunistische Manifest“

Zachary Cahill liest aus „Das Kapital“ © Goethe-Institut e.V.

Chicago
Zachary Cahill liest aus „Das Kapital“