Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Reisen
Wo man in Deutschland Wein trinken kann

<a href=" https://goo.gl/tudPiU"target="_blank">2014 06 21 Leuchtturm an der Mosel</a> by <a href="https://goo.gl/duqmWy"target="_blank">Mark Strobl</a>
2014 06 21 Leuchtturm an der Mosel by Mark Strobl | © "Leuchtturm an der Mosel" by Mark Strobl is licensed under CC-BY-2.0

Von Ksenia Safronowa

Deutscher Wein, das sind nicht nur blaue Flaschen mit dem seltsamen Namen „Liebfrauenmilch“. In Deutschland werden gute Weine gekeltert, die es wert sind, dass man sich zu einer Weinprobe aufmacht. Doch wohin sollte man fahren, und was soll man trinken?

Der Federweißer eröffnet die Saison

Wenn ihr im Herbst in Deutschland seid, dann verpasst nicht den jungen Wein „Federweißer“. Er ist leicht wie eine Feder, aber am Morgen schwer (natürlich nur, wenn man ihn in großen Mengen trinkt). Wir warnen gleich einmal davor, dass er nicht sehr appetitlich aussieht: nämlich wie eine schäumende, trübe, gelb-grünliche Brühe. Doch der unverwechselbare Geschmack dieses Weins wird euch auf jeden Fall in Erinnerung bleiben.

Und wo findet man ihn? Ab Ende August auf Weinfesten und in Supermärkten. Im Idealfall isst man keinen Käse dazu, sondern Zwiebelkuchen. Wenn ihr den Federweißer in der Flasche gekauft habt, dürft ihr diese auf keinen Fall schütteln oder umdrehen: Denn der Pfropfen verschließt die Flasche nicht, sondern deckt sie nur ab, und der Wein wird quasi vor euren Augen weiter gären. Erst erscheint er viel zu süß, doch es gibt ein Geheimnis: Man darf die Flasche vor dem Gebrauch nicht kühlen, sondern sollte sie im Gegenteil für einige Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Zwiebelkuchen und Federweißer "Zwiebelkuchen und Federweißer" by Hardo Müller is licensed under CC BY-SA 2.0

Wein-Safari im September

Einmal im Jahr werden im Süden Deutschlands Weinsafaris organisiert (https://www.weinwanderung.net). Zum Beispiel öffnen Ende September im Raum Stuttgart die Winzer ab 11 Uhr morgens ihre Häuser für Gäste. Die Weinwanderung ist insgesamt zwölf Kilometer lang und man kann mit einem Retro-Bus von einem Punkt zum anderen fahren. Vier Weinkeltereien nehmen an der Safari teil, und man kann jederzeit nach Belieben aussteigen.
Übrigens kann man die Strecke auch zu Fuß laufen und sich somit vor dem nächsten Glas etwas erholen. Die Winzer schenken nicht nur ein, sondern tischen auch typisch schwäbische Gerichte auf: Käsespätzle und herzhafte Suppen. Jedes Jahr nehmen mehr als Tausend Menschen an der rauschhaften Safari teil.

Ahrweine

Eiswein © mathiasrehm - Fotolia.com Eines der kleinsten Weinanbaugebiete in Deutschland befindet sich am Fluss Ahr. Die Fläche der Weinberge beträgt dort 561 Hektar. Übrigens kann man die Verkostung mit einer Radtour im Ahrtal verbinden. Dorthin fährt man wegen des Spätburgunders, einem Rotwein mit Frucht- und Waldnoten. Wenn ein seltener Frühburgunder angeboten wird, dann nehmt eher den. Außerdem kann man hier Eiswein probieren. Für ihn werden die Trauben beim ersten Frost geerntet, wenn die Lufttemperatur weniger als -7 Grad Celsius beträgt.

Und wohin fährt man nun genau? Stopps bieten sich in den Städten Dernau, Mayschoß und Bad Neuenahr-Ahrweiler an. Überprüft vor der Reise, wann in diesen Orten die Weinfeste stattfinden. Gerade zu dieser Zeit kann man mit den Winzern um ein paar Flaschen handeln und dabei den jungen Wein probieren.

Natürlich Riesling

Weißwein-Liebhaber sollten ins Moseltal fahren, denn dort wird der hochgelobte deutsche Riesling gemacht. Stellt euch das nur mal vor: Weinberge auf mehr als achttausend Hektar, und fünftausend davon nimmt eben jene Weinsorte ein. Rivaner oder Müller-Thurgau gibt es hier ebenso in wunderbarer Qualität, also macht euch schnell auf die Suche nach den Veranstaltungsdaten der Weinfeste und besorgt euch Tickets nach Trier oder Koblenz.
Riesling "Riesling grapes" by A Peach is licensed under CC BY 2.0

In Bayern gibts nicht nur Bier

Wenn es euch trotzdem in diese Bierregion verschlagen hat, kann man von dort aus nach Franken fahren – aber nicht wegen des Biers, sondern wegen der originellen Bocksbeutel-Flaschen. Neben dem frischen blumigen Silvaner sollte man hier auch den originellen Rieslaner-Wein probieren. Merkt euch diesen Namen: Diese Weinsorte entstand aus einer Kreuzung von Riesling und Silvaner. Und man findet sie nur in dieser Region.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit der russischen Redaktion der Deutschen Welle entstanden. Im Rahmen der gemeinsamen Reise-Rubrik werden wir regelmäßig darüber berichten, was man in Deutschland besuchen soll und wie man sich dabei nicht als typischer Tourist empfindet.
 

Top