Autoren

Geboren 1962 in Weimar. War Puppenspielerin, bevor sie 1984 in den Westen ausreiste. Sie studierte kurzzeitig an der Artistenschule Scuola Dimitri im Tessin und arbeitete anschließend in einer Vielzahl von Jobs. Schon früh begann sie zu schreiben, veröffentlichte erste Artikel und Reportagen. 1997 erschien ihr erster Roman, weitere Romane und Erzählungen folgten. „Helges Leben“ ist ihr erstes Theaterstück. Sibylle Berg hat in Graz und an der Zürcher Hochschule der Künste Dramaturgie unterrichtet.
http://www.goethe.de/kue/the/nds/nds/aut/ber/deindex.htm
Geboren 1991 in Zürich. Studierte Literarisches Schreiben an der HdK Bern und Szenisches Schreiben an der UdK Berlin. 2010 entstand innerhalb des Dramenprozessors ihr Stück "von den beinen zu kurz", das am Theater Winkelwiese uraufgeführt wurde. 2013 wurde sie für das Stück mit dem renommierten Mülheimer Dramatikerpreis ausgezeichnet. Sie ist somit die jüngste Preisträgerin in der Geschichte des Preises. Sie wurde von der Kritiker-Jury der Fachzeitschrift Theater heute zur Nachwuchsdramatikerin des Jahres gewählt.
http://www.goethe.de/kue/the/nds/nds/aut/bru/deindex.htm
Geboren 1967 in Friedrichshafen. Besuchte von 1990 bis 1994 die Hochschule für Musik und Theater Bern, wo sie eine Schauspielausbildung absolvierte. Anschließend war sie zwei Jahre lang Ensemblemitglied am Jungen Theater Göttingen. 1996 entstand ihr Stück Das Restpaar. 1998 wurde sie in der Kritikerumfrage der Zeitschrift Theater heute zur besten Nachwuchsautorin gewählt, 1999 zur besten deutschsprachigen Autorin.
http://www.goethe.de/kue/the/nds/nds/aut/wal/deindex.htm
Geboren 1982 in Schkeuditz, aufgewachsen in Halle. 2002 beginnt Dirk Laucke ein Psychologiestudium in Leipzig, wechselt aber 2004 nach Berlin, um dort an der Universität der Künste Szenisches Schreiben zu studieren. Noch im selben Jahr stellt er bei den Salzburger Festspielen sein Stück "Symptom" in einer Lesung als Nachwuchsdramatiker vor. 2006 erhält Dirk Laucke den Kleist-Förderpreis für sein Stück "alter ford escort dunkelblau". 2007 wurde er Autor des Jahres in "Theater heute" genannt.
http://www.goethe.de/kue/the/nds/nds/aut/lau/deindex.htm
Geboren 1970 in Südtirol, Italien. Studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft in Wien und Berlin. 2014 gründete sie das Neue Institut für Dramatisches Schreiben (NIDS) zusammen mit Marianna Salzmann. Sie schreibt Prosa, Theaterstücke und Hörspiele und hat sich einen Namen mit politischen Stücken und Essays gemacht. In den vergangenen Jahren suchte sie - als Dramatikerin, Buchautorin und Dozentin - immer wieder die Auseinandersetzung mit der europäischen Flüchtlingspolitik.
www.m-obexer.de
Geboren 1971 in Basel. Studierte Germanistik, Kunstwissenschaft und Geschichte. Von 1999 bis 2003 leitet er im von Werner Düggelin und Monika Neun gegründeten Basler raum33 mit der Regisseurin Ursina Greuel die Uraufführungsreihe „Anti-Schublade“. Von 1999 bis 2008 war er Co-Leiter der Autorenwerkstatt am Theater Basel. Von 2000 bis 2005 war er Kulturredaktor beim Schweizer Fernsehen DRS. Holliger schreibt Prosa, Theatertexte und Hörspiele.
 
www.lukasholliger.ch
Geboren 1986 in Speyer. Studierte Theaterwissenschaft, Psychologie und Neuere deutsche Literatur in München und Schauspiel in Ludwigsburg. 2015 gewann er mi dem Theaterstück namens ÜBER MEINE LEICHE Osnabrücker Dramatikerpreis. Als Schauspieler stand er u. a. am Schauspiel Stuttgart und am Theater Rampe Stuttgart auf der Bühne, zuletzt am Theater und Orchester Heidelberg. Seit 2013 ist Stefan Hornbach Teil des Theater- und Filmkollektivs KOLLEKTIV EINS.
www.stefanhornbach.de
Geboren 1967 in Göttingen. Schimmelpfennig ist einer der meistgespielten Dramatiker Deutschlands und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Er arbeitete zunächst als freier Journalist und Autor in Istanbul, bevor er 1990 ein Regiestudium in München begann. Er war von 1999 bis 2001 an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz als Dramaturg engagiert. Weltweit werden seine Theaterstücke in über 40 Ländern mit großem Erfolg gespielt.
http://www.goethe.de/kue/the/nds/nds/aut/smp/deindex.htm
Geboren 1964 in München. Nach seinem Studium ließ er sich 1994 in Berlin als Rechtsanwalt nieder, spezialisiert auf Strafrecht. 2009 mit 45 Jahren veröffentlichte er sein erstes Buch „Verbrechen“. Schirach wurde zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller Deutschlands, dessen Bücher weltweit Bestseller sind. 2014 fing er an, an seinem Theaterstück „Terror“ zu schreiben.
www.schirach.de
 
Geboren 1976 in Klosterneuburg. Autor, Regisseur, Schauspieler. Studierte Schauspiel am Konservatorium der Stadt Wien, in St. Petersburg und in Kopenhagen. Als Schauspieler engagiert in Wien, Graz, Salzburg, Berlin, im Fernsehen und im Kino, führte Filmregie und beschäftigte sich mit Hörspiel. Seit 2000 inszenierte er über 35 Theaterstücke in Österreich, Deutschland, Dänemark, Russland, Litauen und in der Schweiz.
www.volkerschmidt.at