Über Schag

SchAG – das sind fünf Anthologien deutschsprachiger Theaterstücke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in russischer Erstübersetzung, herausgegeben vom Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum und Pro Helvetia.

Ziel ist es, Regisseur*innen, Dramaturg*innen, Theaterpädagog*innen und anderen Theaterfachleuten im russischsprachigen Raum Zugang zu aktuellen Stücken des deutschsprachigen Theaters in anspruchsvollen Übersetzungen zu ermöglichen.

Die Bände versammeln Stücke bekannter Autor*innen wie Roland Schimmelpfennig, Lukas Bärfuss, Dea Loher oder Marius von Mayenburg, die auf deutschsprachigen Bühnen bereits erfolgreich inszeniert wurden. Zugleich bieten SchAG-Bände auch jungen Autor*innen ein Forum.

SchAg-Bände sind vielseitig in Hinsicht auf Theatergenres und -sprachen – die Bandbreite reicht vom Dokumentartheater zur Konversationskomödie. Zugleich sind die Stücke charakterisiert durch einen höchst reflektierten Umgang mit theatereigenen Mitteln und Fragen der Repräsentation.

Möge SchAG eine Inspirationsquelle für viele Theaterliebhaber sein!