Gespräche aus der Dunkelkammer

Gespräche aus der Dunkelkammer. Ein Apparat zur Animation verlorener und geschwärzter Texte. © Mobile Akademie Berlin / Goethe-Institut

Performative Installation in einem Nowosibirsker Kaufhaus

Am 21. und 22. Mai 2016 fand in Nowosibirsk die Premiere des einzigartigen Projekts „Gespräche in der Dunkelkammer“ statt. Das Konzept des Projektes verbindet verschiedene Genres, sein Kernstück ist aber eine „performative Installation“, die von der international renommierten Kuratorin und Künstlerin Hannah Hurtzig und ihrem Team von der Mobilen Akademie Berlin in Kooperation mit dem Goethe-Institut Nowosibirsk über den Zeitraum eines Jahres entwickelt worden war. Die konzeptionelle Grundlage dieses ersten von Hurtzig in Russland verwirklichten Projektes folgt einem Text aus dem zweiten Band Nikolai Gogols Roman „Die toten Seelen“. Schauplatz der performativen Installation war das leerstehende Dachgeschoss eines Nowosibirsker Luxuskaufhauses.    
Die Protagonisten des Apparats sind „Geschichtenerzähler“, Nowosibirsker Experten auf verschiedenen Wissensgebieten sowie ausgewählte Theoretiker und Künstler aus St. Petersburg, Moskau und Berlin. Der Apparat umfasst sechs Stationen: Wartesaal, Büro, Studio, Kino, Küche und Arena. Zur detaillierten Beschreibung der einzelnen Stationen kommen Sie über die entsprechenden Links im Menü, welches auf der linken Seite zu sehen ist.

Das Publikum wurde mit Kopfhörern ausgestattet, über die mehrere Kanäle zu empfangen waren. Es konnte sich durch alle Stationen bewegen und sich über die Kopfhörer mit den Gesprächen, die dort gleichzeitig stattfanden, verbinden. Diese Stationen sendeten unterschiedliche Sprechakte in verschiedenen Formaten, live und in Form einer Videoaufzeichnung: Vorlesungen und Dialoge mit Experten, charismatische Beratungsgespräche, Küchenklatsch, rezitierte und von Schauspielern aufgeführte Texte. Die Zuschauer konnten sich auch an einen der vier Tische in der „Arena“ setzen und einen Gesprächstermin mit einem Experten vereinbaren. Diese Gespräche wurden in das Audio-Archiv der Mobilen Akademie Berlin eingespeist, das Sie über die entsprechende Webseite erreichen können. Dort haben Sie auch Zugriff auf die philosophischen Gespräche in der Küche und andere Dialoge, welche die Mobile Akademie Berlin in ihrer nun mehr als fünfzehnjährigen Abriet in der ganzen Welt gesammelt hat.

Zusätzlich zu diesen archivierten Aufzeichnungen liegt eine Videoinstallation vor, in der verschiedene Momente der „Gespräche in der Dunkelkammer“ festgehalten wurden: Auch hier finden Sie Passagen aus Interviews, Lesungen, Dialogen und dem inszenierten Küchen-Klatsch.

Mehr...

Top