Kooperationsmodelle

DLL Kooperationsmodelle
© Gajus – adobe.stock.com

 

Kooperationsmodelle Beispiel
Integration einer DLL-Einheit oder mehrerer DLL-Einheiten in einen vorhandenen Kurs (zum Beispiel in „Methodik des Fremdsprachenunterrichts“) im Präsenzformat DLL 6 als Bestandteil des Kurses „Methodik des Deutschunterrichts“
Integration einer DLL-Einheit oder mehrerer DLL-Einheiten in einen vorhandenen Kurs (zum Beispiel in „Methodik des Fremdsprachenunterrichts“) im Onlineformat (Kursräume auf der Lernplattform Moodle gegen Nutzungsgebühr erhältlich) DLL 4 als Bestandteil des Kurses „Methoden und Technologien des Deutschunterrichts“ (online)
DLL-Einheit als selbstständiger (Wahlpflicht-) Kurs im Präsenzformat DLL 5 als Wahlpflichtkurs „Multimediale Technologien im Deutschunterricht“
DLL-Einheit als selbstständiger (Wahlpflicht-) Kurs im Onlineformat (Kursraum auf der Lernplattform Moodle gegen Nutzungsgebühr erhältlich) DLL 8 als Wahlpflichtkurs „Frühes Deutschlernen“ (online)
Aufbau eines Lernmoduls aus mehreren DLL-Einheiten im Präsenzformat DLL 2, DDL 4 und DLL 6 bilden das Lernmodul „Methodik von Deutsch als zweiter Fremdsprache“
Aufbau eines Lernmoduls aus mehreren DLL-Einheiten im Onlineformat (Kursräume auf der Lernplattform Moodle gegen Nutzungsgebühr erhältlich) DLL 2, DLL 4, DLL 5 und DLL 6 bilden das Lernmodul „Innovative Technologien im Deutschunterricht“ (online)
 
Die Nutzungsgebühr für die Kursräume auf der Lernplattform Moodle wird mit der jeweiligen Partneruniversität ausgehandelt.

Das Goethe-Institut stellt den Studierenden eine Teilnahmebestätigung (für DLL-Einheiten im Präsenzformat) oder ein international anerkanntes DLL-Zertifikat (für DLL-Einheiten im Online-Format) aus. Voraussetzung dafür ist, dass ein DLL-basierter Kurs mindestens 72 Unterrichtseinheiten umfasst und die Durchführung eines Praxiserkundungsprojekts (PEP) einschließt.

Die Partnerhochschule erhält vom Goethe-Institut einmalig ein Set der benötigten DLL-Einheiten im Printformat mit beigefügter DVD, für jede DLL-Einheit maximal 20 Exemplare.

Falls Ihre Hochschule an einer Kooperation mit dem Goethe-Institut im DLL-Programm auf vertraglicher Basis interessiert ist, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus. Der Projektkoordinatorin anna.nikeschina@goethe.de  setzt sich anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Top