Filmvorführung Amelie rennt

Amelie und ihr Freund Bart © Martin Rattini

Do, 31.10.2019

Goethe-Institut Moskau

Leninskij Prospekt 95a
Metro: Nowye Tscherjomuschki, Prospekt Wernadskogo
119313 Moskau

Filmklub im Goethe-Institut Moskau
Anmeldung
Regie: Tobias Wiemann, Farbe, 97 Min., 2016/17
 
Die junge Amelie hat ihre Asthma-Erkrankung gründlich satt; sie ist wütend auf Gott und Welt, namentlich auf ihre Eltern und die Ärzte. Nach einem schweren Anfall wird sie nach Südtirol geschickt; Amelie soll sich in einer Spezialklinik erholen. Doch das Mädchen empfindet auch die Therapie als Terror und flieht in die Berge. Der junge Bart schließt sich ihr an, ein hartnäckiger und hilfsbereiter Begleiter. Während die Suche nach dem geflohenen Mädchen in Gang kommt, erreicht Amelie mit Barts Unterstützung ihr Ziel, einen Berggipfel. Beim Abstieg stoßen sie auf ein magisches Johannisfeuer, von dem sich das Mädchen Heilung verspricht. Vielleicht ist es am Ende die zaghafte erste Verliebtheit, die der kranken Amelie zumindest psychisch neue Kraft gibt. 
Nach der Filmvorführung findet eine Diskussion unter der Leitung von dem Herrn Egor Moskwitin – Filmkritiker, Dozent der Moskauer Kinoschule, Berlinale-Blogger des Goethe-Instituts aus Russland – statt.
 

 

Zurück