Moskau | Theater Die Prinzessin und der Pjär von Milena Baisch

© Foto: Elena Maryaschina © Foto: Elena Maryaschina

Mo, 04.11.2019

Theatrium an der Serpukhovka

Ul. Pawlowskaja 6
Metro: Serpuchowskaja
Moskau

Im Rahmen des Internationalen Kindertheaterfestivals „GAVROCHE 2019“

Am 15. September findet auf der Neuen Bühne im Theatrium an der Serpuchowka eine Premiere statt: das Stück „Die Prinzessin und der Pjär“ der deutschen Autorin Milena Baisch wird dort in neuer Inszenierung uraufgeführt. Eine Geschichte über Schulkinder, geschrieben für Schulkinder.

Sie sind zu zweit. Beide aus der 4b. Die Klassenbeste und der Versager. Am Freitag nach Unterrichtsschluss werden sie versehentlich auf der Schultoilette eingeschlossen. Das Gebäude ist leer, und vor Montag wird wohl kaum jemand kommen. Der Inhalt ihrer Schulranzen: Schokoladengebäck, 2 Äpfel, 2 Mäppchen, 2 Mitteilungshefte, alles grundverschieden. Zwei Welten treffen aufeinander. Sie müssen einen Ausweg finden, und dafür müssen sie sich zusammentun. Was als Kuriosum beginnt, entwickelt sich zu einem spannenden Abenteuer.

Im Schauspiel „Die Prinzessin und der Pjär“ sieht jeder im Publikum sich selbst – ganz gleich ob Schüler oder Erwachsener. Ist doch die Schulzeit voll von Eindrücken, die wir niemals vergessen.

Die Regisseurin Tatjana Michajljuk füllt ihre Inszenierung mit Trickfilm-Elementen und verwandelt den Schul-Abort in fantastische Welten, der kindlichen Fantasie entnommen und in die Realität verpflanzt. Die Charaktere, die sich hier gegenüberstehen, und das Spiel mit der Vorstellungskraft machen die Aufführung zu einem beeindruckenden, kurzweiligen und spektakulären Erlebnis.

Die Inszenierung führt die Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut fort: der Text von „Die Prinzessin und der Pjär“ wurde im Sammelband „SchAG 11+“ veröffentlicht (Moskau, 2015).

Übersetzung: Ekaterina Voronova
Regie: Tatjana Michajljuk
Choreographie: Artur Oschtschepkow
Bühnenbild, Kostümgestaltung, Licht: Alexei Panenkow
Trickfilm: Aschot Mefodin
Musik: Nikolai Anochi
Tonregie: Olen Nossonow

Darsteller:
Prinzessin: Polina Schaschuro
Pierre: Artur Matussow

Genre: Abenteuer
Dauer: 1 Stunde (ohne Pause)

 

Zurück