Diskursreihe zu Maskulinität „Mann sein“

Mann sein © Goethe-Institut

Im Herbst führen das Goethe-Institut Moskau und Heinrich Böll Stiftung die Diskursreihe zu Maskulinität „Mann sein“ durch und veröffentlichen auf Colta.ru den Onlinekurs „Maskulinität für Dummies“. Unter den Teilnehmenden sind führende Genderforscher*innen und renommierte Expert*innen aus Soziologie, Kultur, Psychologie und Politik sowie Journalist*innen aus Deutschland und Russland.

Daten und Themen der Veranstaltungen:

Neue Väter

Thomas Gesterkamp (Politikwissenschaftler, Journalist) und Alexander Kuklin (Moderator der Papa-Gruppen)
Do. 26.09.2019 | Dostojewski-Bibliothek
Tschistoprudny Boulevard 23 Str. 1

Der Mann in der Krise

Michael Meuser (Sozialwissenschaftler) und Grigori Tumanow (Journalist, Chefredakteur batenka.ru)
Do. 10.10.2019 | Dostojewski-Bibliothek
Tschistoprudny Boulevard 23 Str. 1

Männerkörper und Gewalt

Klaus Theweleit (Literaturwissenschaftler, Kulturtheoretiker, Schriftsteller)
Do. 24.10.2019 | Bibliothek von Schaninka
Gasetny Pereulok 3-5  Str. 1, Etage 5

Vom „Helden der Arbeit“ zum prekär Beschäftigten    

Sylka Scholz (Soziologin, Geschlechter- und Männerforscherin) und Irina Tartakowskaja (Soziologin)
Do. 14.11.2019 | Dostojewski-Bibliothek
Tschistoprudny Boulevard 23 Str. 1    

Ethnizität und Maskulinität

Gaby Dietze (Kulturwissenschaftlerin, Hochschullehrerin, Gender-Theoretikerin, Essayistin, Autorin) und Irina Kosterina (Soziologin, Genderforscherin)
Do. 28.11.2019 | Dostojewski-Bibliothek
Tschistoprudny Boulevard 23 Str. 1 

Männer: gesundheit und Sexualität      

Heinz-Jürgen Voß (Sozialwissenschaftler, Biologe) und Dmitri Stebakow (Klinischer Psychologe, Einzel- und Familienberater)
Do. 5.12.2019 | Bibliothek von Schaninka
Gasetny Pereulok 3-5  Str. 1, Etage 5