Interaktive Ausstellung Interaktive Ausstellung „Universum. Mensch. Intelligenz.“

Eröffnung der Ausstellung UNIVERSUM.MENSCH.INTELLIGENZ im Juni 2021 in der Zentrale in München © Goethe-Institut; Fotografin: Loredana La Rocca

Do, 09.09.2021 -
Do, 30.09.2021

Kindertechnopark Mendelejew-Zentrum

Im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2020/2021 präsentieren das Goethe-Institut und die Max-Planck-Gesellschaft die MINT-Ausstellung „Universum. Mensch. Intelligenz.“, die der Spitzenforschung in Deutschland gewidmet ist. Die interaktive Ausstellung erzählt in Form von Bildern, Filmen und Forschungsprojekten von den großen Rätseln der Menschheit, den Errungenschaften des wissenschaftlichen Denkens und regt zum Nachdenken über wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Themen an. In Moskau wird die Ausstellung in Kooperation mit dem Kindertechnopark „Mendelejew Zentrum“  an der Chemisch-Technischen Dmitri-Mendelejew-Universität vom 9. bis zum 30. September gezeigt. Und im Oktober und November wird sie nach Sankt Petersburg und Nowosibirsk reisen.
 
Das Projekt „Universum. Mensch. Intelligenz“ präsentiert Forschungsergebnisse der Max-Planck-Gesellschaft, zeigt aktuelle und zukünftige Forschungsprojekte aus Deutschland und stellt die großen Fragen, die uns als Menschen auf der Erde betreffen und die wir nach wie vor zu beantworten versuchen. Ziel ist es, Neugier für diverse Forschungsfelder zu wecken, zum eigenen Denken anzuregen und Lust auf Deutschland und die deutsche Sprache zu machen. 
 
Die Ausstellung besteht aus fünf Bereichen: „Das Universum“, „Der Weg des Homo sapiens“, „Unser Gehirn“, „Leben im Anthropozän“ und „Künstliche Intelligenz“. In jedem Modul gibt es jeweils ein Inszenierungselement: zum Beispiel einen Monitor zum „Facemorphing", eine Lufthülle, die Entfernungen im Weltall zeigt, oder Regale mit Gläsern unterschiedlichen Inhalts, ähnlich einem Labor, die den Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf die Umwelt gewidmet sind. Spezielle Installationen ermöglichen es, unter dem Einfluss von Musik verschiedene Emotionen zu erleben oder mit einem Roboter zu interagieren. An mehreren Stationen gibt es weiteres Interessantes zu entdecken und zu erfahren, zum Beispiel wie eine 40.000 Jahre alte Knochenflöte klingt oder woher das Gold der Erde stammt. QR-Codes verweisen auf Zusatzmaterial in Form von Videos, Bildergalerien oder Podcasts. Die Ausstellungsinhalte sind für junge Deutschlernende konzipiert und in deutscher und russischer Sprache aufbereitet. Nach den Stationen in Russland tourt die Ausstellung weltweit.
 
Die Ausstellung richtet sich in erster Linie an Gruppen von Schüler*innen und Studierenden (10–30 Personen), die Deutsch lernen – sie können an einer interaktiven Führung auf Deutsch oder Russisch teilnehmen. Alle, die sich für die aktuelle wissenschaftliche Forschung und Deutschland interessieren, sind ebenfalls willkommen. Einzelne Besucher*innen können die Ausstellung als Teil einer Gruppe besichtigen.
 
Für die Teilnahme von Gruppen und Einzelpersonen ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anmeldung aufgrund der Richtlinien des Ausstellungsortes bis 16:59 Uhr des Vortages möglich ist, spätere Anmeldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.
 
Anmeldung

Begleitprogramm zur Ausstellung
 
Im Rahmen der Ausstellung finden Einführungsseminare für Deutschlehrkräfte, Onlineworkshops für Schüler*innen, Filmvorführungen und Treffen mit Expert*innen, ein Wettbewerb und andere Veranstaltungen statt.
 
Begleitprogramm

Schutzkonzept

Das Goethe-Institut setzt alles daran, um den Besucher*innen einen sicheren Aufenthalt in der Ausstellung zu ermöglichen. Die Maskenpflicht sowie Abstands- und Hygieneregeln sind während der Besichtigung einzuhalten. Bitte machen Sie sich mit dem Schutzkonzept bekannt. Wegbeschreibung

Von der U-Bahn-Station Mendelejewskaja (Ausgang 2) oder Nowoslobodskaja (Ausgang nur über die U-Bahn-Station Mendelejewskaja) 
Route ansehen

Von der U-Bahn-Ringstation Belorusskaja (Ausgang 3)
Route ansehen

Für Deutschlehrkräfte

Hier finden Sie Materialien, mit denen Sie eine Deutschstunde für Ihre Deutschlernenden mit Deutschkenntnissen auf den Niveaustufen A1–B2 direkt in der Ausstellung durchführen können.
Die Ausstellung „Universum. Mensch. Intelligenz" wird in Zusammenarbeit mit dem Kindertechnopark „Mendelejew Zentrum“ und mit Unterstützung des Sponsors OOO KNAUF GIPS durchgeführt.

In Kooperation
Max Plank Gesellschaft





Sponsor

Knauf





Im Rahmen

DLJ


 

Zurück