Filmvorführung Auf Augenhöhe

Eine Szene aus "Auf Augenhöhe" © Tobis Film; Kerstin Stelter

So, 16.06.2019

Zentrum für Dokumentarfilm (ZDK)

Zubovskiy Bulvar 2, Stroenie 7
119021 Moskau

Filmfestival Blick´19

Deutschland 2016, 98 Min.
Tickets Auf Augenhöhe erzählt die tragikomische Geschichte des zehnjährigen
Heimkinds Michi, der herausfindet, dass sein bislang unbekannter Vater
kleinwüchsig ist – fast kleiner als er selbst, und damit für Michi das Gegenteil
von Männlichkeit und Stärke. Während Tom, der keine Ahnung von seiner
Vaterschaft hatte, seine neue Rolle völlig fremd ist, ist für Michi sofort klar,
dass er mit diesem Anti-Vater nichts zu tun haben will. Als Tom in Michis Heim
auftaucht, wird Michi zur Zielscheibe von Spott und Schikane. Nach einem
Ausreißversuch bleibt ihm nichts übrig, als zu Zom zu ziehen, wo er sich mit
seiner Scham für seinen Vater auseinandersetzen muss. Tom, der sich mit
seinem Kleinwuchs bislang gut arrangiert hat, wird durch Michis unverhohlene
Ablehnung gezwungen, offensiv mit seinem Manko umzugehen. Mit der Zeit
entdecken beide, dass sie mehr verbindet als eine übliche Vater-Sohn-
Beziehung. Doch dann stellt sich völlig überraschend heraus, dass Tom doch
nicht Michis Vater ist, und so wird ihre mittlerweile innige Beziehung plötzlich
erneut in Frage gestellt.

Buch und Regie Evi Goldbrunner, Joachim Dollhopf, Kamera Jürgen Jürges, Schnitt Maja Stieghorst.

Darsteller Luis Vorbach, Jordan Prentice, Ella Frey, Anica Dobra, Mira Bartuschek, Sebastian Fräsdorf, Phil Laude.

Produktion Rat Pack Filmproduktion in Koproduktion mit ZDF und KiKA sowie
mit Förderung durch den FilmFernsehFonds Bayern, die Film- und Medienstiftung NRW, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Filmförderungsanstalt und den Deutschen Filmförderfonds.

Auszeichnungen: Deutscher Filmpreis 2017 für den Besten Kinderfilm.

 

Zurück