Festival Synthposium 5

© Алексей Дерин / Fotolia.com © Алексей Дерин / Fotolia.com

Mi, 29.08.2018 -
So, 02.09.2018

Elektrotheater Stanislawski

ul. Twerskaja 23
Metro: Twerskaja
123001 Moskau

Internationales Festival für Musik und aktuelle Technologien

Synthposium, das internationale Festival für innovative Musik, aktuelle Technologien und musikalische Erfindungen, plant für seine fünfte Auflage 2018 ein facettenreiches Programm: mehr als hundert Abend– und Nachtkonzerte mit elektronischer Musik, eine Ausstellung von Musikinstrumenten und Musik-Software, Präsentationen von Medienkunst sowie ein Begleitprogramm mit Workshops, Vorträgen und Diskussionen. Neu im Programm sind audiovisuelle Live-Performances, die Erkundung von Schnittstellen zwischen elektronischer und Neuer Musik, eine Konferenz zur Musikindustrie sowie die Verleihung des Synthposium Awards für Musiktechnologie.
 
Zu Gast in Moskau sind Künstler und Vortragende aus 16 Ländern.
 
Aus Deutschland reist das Weltklasse-Trio des deutschen Techno an: Moritz von Oswald, der norwegische Trompeter Niels Petter Molver und der Musiker, Produzent und Ingenieur Lawrence von Oswald.  Sie präsentieren ihr experimentelles Programm „1/1“ an der Grenze von Dub-Techno und lyrischem New-Jazz. Zu Gast sind zudem die renommierten Berliner Elektronik-Musiker Max Loderbauer und Tobias Freund, die gemeinsam mit dem Gitarristen Stian Westerhus (Schweiz) und dem Schlagzeuger Samuel Rohrer (Niederlande) im Quartett auftreten. Marcel Weber (MFO), der als Künstler mit Bildern, Licht und Raum arbeitet, entwickelt für die epischen Anti-Utopie-Performance des britischen Musikers Roly Porter, „Third Laws“, eine farbenprächtige Dramaturgie, die teilweise mit geschlossenen Augen verfolgt werden soll.
 
Das Hauptprogramm von Synthposium 5 läuft auf dem Territorium der ehemaligen Industriegeländes „Pluton“. Eine Reihe von Nachtvorstellungen und Partys findet in den umliegenden Clubs statt. Und auch das Elektrotheater Stanislawski öffnet dem Festival seine Räume und den Innenhof.
 
Das ausführliche Programm findet sich hier.
 
Veranstalter: Kreativagentur Main in Main, Hauptproduzent Nairi Simonjan
 
Mit Unterstützung des Goethe-Instituts

Zurück