Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Tumenye Sinema Projekt









Das Tumenye Sinema Projekt wurde offiziell am 19. Mai in Musanze gestartet. Das Hauptziel des Projektes ist es arbeitslose Jugendliche in filmbezogene Berufe zu bringen und ein weites internationales Netzwerk für junge Berufstätige im Filmsektor zu schaffen. 

Der Start des Projektes wurde vom Bürgermeister von Musanze, Jeannine Nuwumuremyi, dem EU Botschafter in Rwanda, Nicola Bellomo, dem Director General of Cultural Promotion at the Ministry of Youth and Culture (MYCULTURE), Mr. Aimable Twahirwa, dem Executive Director und Gründer des Mashariki African Film Festivals, Tresor Senga, und der Leiterin des Goethe Instituts, Katharina Hey, besucht. Der Start wurde auch beehrt durch einige Studenten und Mentoren der Trainingsstätte in Musanze. Die Keynote-Ansprachen durch den EU Botschafter Nicola Bellomo und den Director General of Cutural Promotion, Mr. Aimable Twahirwa, unterstützten, dass "es keine Entwicklung ohne die Beteiligung von Jungendlichen und Kultur gibt". Im Rahmen der Veranstaltung wurde eine kurze Dokumentation gezeigt, die von den Studenten produziert wurde. Sie war ein Höhepunkt der Veranstaltung, da sie das imense Talent und die Leidenschaft der Studenten demonstrierte. 
Während des Projektstartes in Musanze haben die Studenten zusätzlich Ausrüstung von den unterschiedlichen Projektbeteiligten erhalten. Die Ausrüstung wurde im Rahmen des Trainings verwendet. 
Der offzielle Start in Huye ist am 9. Juni 2021. 

Das von der EU finanzierte Projekt wird mitfinanziert und mitimplementiert vom Goethe Institut und dem Mashariki African Film Festival. Tumenye Sinema kann frei übersetzt werden mit "Kino zu kennen" und ist ein Kapazitätsbildungsprogramm mit dem Ziel Jugendliche durch techniche und unternehmerische Fähigkeiten in vier Distrikten in Ruanda - Muhanga, Musanze, Rubavu und Huye - zu stärken. Das Hauptziel des Tumenye Sinema Projektes ist es arbeitslose Jugendliche in filmbezogene Berufe zu bringen und ein weites internationales Netzwerk für junge Berufstätige im Filmsektor zu schaffen. Das Projekt hat diese Jahr begonnen und läuft für eine Zeitraum von vier Jahren mit dem Ziel 400 Jugendliche in vier Distrikten zu unterstützen; die von dem Training durch lokale und international Experten profitieren werden. Es sind unsere Hoffung und Überzeugung, dass das Projekt nicht nur Jugendliche stärken wird sondern auch Filmindustrie und Kultur im Land ausbauen wird. 
 
Unsere laufenden Trainingsprogramme in Huye und Musanze statten Jugendliche mit technischen Fähigkeiten unter anderem in den Bereichen Film, Kamera, Drehbuchschreiben und Schnitt aus. Vier Filme werden in jedem Distrikt produziert, alle von den Studenten selber. Den Auszubildenden werden in den nächsten Wochen auch unternehmerische Fähigkeiten beigebracht, um Ihnen das Wissen mitzugeben, das notwendig ist um Filmproduktionskooperativen zu gründen und Einnahmequellen zu generieren. 
 

Top