Unsere Gäste

Lisa & Sophia Stepf © Lisa & Sophia Stepf

Sophia & Lisa Stepf

Eingeladen vom Goethe-Institut Kigali reisten die beiden Schwestern Lisa und Sophia Stepf erstmals nach Ruanda. Im Rahmen ihrer Recherchereise zum Thema Feminismus in Ruanda, leiteten Sophia und Lisa den dreitägigen Workshop „Doing Gender“ am Goethe-Institut Kigali.

Abel Korinsky Never Stop © Goethe-Institut Kigali/Chris Schwagga

Abel Korinsky

Der Berliner Sound Künstler Abel Korinsky besuchte Kigali im Rahmen der Künstler*innenresidenz "Digital Arts and Public Spaces".

Flockey Ocscor © Alex Niragira

Flockey Ocscor

Der Deutsch-Kongolesische Tänzer Flockey Ocscor besuchte Kigali im Rahmen des "DigiTales" Projekts.

Sarah Farina © Lisanne Schulze

Sarah Farina & Yo van Lenz

Drei Wochen lang waren die Berliner DJs Sarah Farina und Yo van Lenz mit dem Goethe-Institut auf dem afrikanischen Kontinent unterwegs. Mitte Oktober besuchten die beiden Kigali und Ruanda.

Amelia Umuhire Photo: Goethe-Institut Kinshasa

Amelia Umuhire

Die in Deutschland aufgewachsene ruandische Regisseurin Amelia Umuhire leitete einen Workshop, bei der die Webserie TUKO - Life in Goma entstand.

mijk van dijk © Sumio Takemoto (Graphic Manipulator)

Mijk van Dijk

Der DJ mijk van dijk war für eine Woche in Kigali und hat einen Workshop zu Musikproduktion und Djing gegeben und dabei die Musikszene Kigalis kennengelernt.
 

Sarah Stricker und Odile Gatese © Goethe-Institut Kigali

Sarah Stricker

Die Autorin Sarah Stricker, die in Tel Aviv lebt und arbeitet, hat Kigali für eine Woche besucht und für den internationalen Holocaust Gedenktag zusammen mit Odile Gakire Katese Texte über das Erinnern verfasst.

Kantarama Gahigiri Portrait © Kantarama Gahigiri

Kantarama Gahigiri

Die preisgekrönte schweizer-ruandische Regisseurin und Produzentin Kantarama Gahigiri hielt im Mai 2018 den Workshop "Girls in Cinema" am Goethe Institut Kigali. Im Interview mit uns gibt sie Einblick in die ruandische Filmszene und ihre eigenen Motivationsgründe.