Zwei Jahre nach dem rassistischen Anschlag in Hanau
Erinnern heißt verändern

Struktureller Rassismus ist nicht nur etwas, das die Lebenswirklichkeit Schwarzer Menschen betrifft.
Er stellt eine Gefahr für das Leben von People of Colour (PoC) im Allgemeinen dar.

Von Gloria Ssanyu Mukasa

Vor zwei Jahren nahm struktureller Rassismus die Leben von

Ferhat Unvar
Mercedes Kierpacz
Sedat Gürbüz
Hamza Kurtović
Gökhan Gültekin
Said Nesar Hashemi
Fatih Saraçoğlu
Kaloyan Velkov
und Vili Viorel Păun

Diese Menschen wurden bei dem rassistischen Terroranschlag am 19. Februar 2020 in der deutschen Stadt Hanau getötet.
Seitdem gibt es in Deutschland einen neuen Aufschwung von Menschen, die sich organisieren, protestieren und für Gerechtigkeit kämpfen. Im Mittelpunkt steht die Botschaft, dass Hanau kein Einzelfall war, sondern ein Ergebnis rassistischer Strukturen, die Menschen diskriminieren, die nicht unter die soziale Kategorie weiß fallen.

Die Initiative 19. Februar Hanau oder Erinnern.Verändern. fordern vollständige Aufklärung, Konsequenzen und Erinnerung durch Veränderung.

Top