Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Die saudischen Künstlerinnen Roaa Lamfon und Nouf Almugairin erzählen von den Umständen und kreativen Prozessen, aus denen die in dieser Veranstaltung vorgestellten Kunstwerke entstanden sind. Die beiden lernten sich im Rahmen des Workshops The Hospitable Ear kennen, der von Hayy Jameel und dem Goethe-Institut ausgerichtet und von der deutschen Forscherin und Künstlerin Julia Tieke und der saudischen Stadtplanerin Zainab Ali Reza geleitet wurde.

Nouf Almugairins District Mayoress ist ein achtminütiger experimenteller Dokumentarfilm, der von SawtAsura produziert wurde. Das Gemeinschaftsprojekt wird von der Künstlerin Tara Aldughaither geleitet und sammelt, dokumentiert und reinszeniert weibliche Musikgeschichten aus dem Königreich. Ausgehend von einem mündlichen historischen Bericht und beobachtenden Aufnahmen, vermittelt der Film eine kurze Begegnung mit dem Leben und Vermächtnis einer Hochzeits-Perkussionistin aus Süd-Dschidda. Derweil ist Roaa Lamfons Soundarbeit Kurd Al-Tha'alba eine Ode an die gemeinschaftliche Widerstandsfähigkeit von Frauen und eine Würdigung des öffentlichen Raums, den sie für sich beanspruchen. Dies bringt Lamfon durch ihre eigene Oud-Komposition zum Ausdruck, die der Geräuschkulisse eines öffentlichen Parks nachempfunden ist, der hauptsächlich von Frauen besucht wird.

Mehr Informationen finden Sie hier! 

MIT


Roaa Lamfon                       Nouf AlMugairin                   Amy Zayed
Roaa Lamfon Nouf AlMugairin Amy Zayed

Top