Musik „Entscheide du!“ – Der deutsche Rapper Chefket in Stockholm

Chefket
Chefket © Georg Roske

Chefket – ein lebendes Beispiel für Kulturvielfalt! Mit türkischen Wurzeln in Heidenheim geboren und aufgewachsen, ist der Rapper mit den Werten, die er durch seine Musik vermittelt, ein hervorragender Botschafter für das moderne Deutschland.

Eine wesentliche Aufgabe des Goethe-Instituts ist es, Kulturen miteinander ins Gespräch zu bringen und Deutschlerner nicht nur für die Sprache Deutsch, sondern auch für Deutschlands bunte Gegenwartskultur zu interessieren. Interkulturelles Leben ist aber auch heute noch keine Selbstverständlichkeit. Chefket musste daher nicht zuletzt als Teenager gegen viele Vorurteile ankämpfen. Heute lässt er sich davon nicht mehr beeindrucken und ist froh, ein bunter „Farbfleck in dieser schwarz-weißen Welt“ zu sein, wie er in seinem Song „Entscheide du!“ deutlich macht.
 
Auf seiner Nordwesteuropa-Tournee in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut zeigte er genau das: Er will für Deutsch und Deutschlands vielfältige Kulturszene stehen und damit die Welt ein bisschen bunter machen. Chefket betont stets, er sei dreisprachig aufgewachsen; nämlich mit Deutsch, Türkisch – und Rap. Eben diese dritte Sprache verwendete er bei seinem Konzert im Stockholmer Fryshuset als Werkzeug, um Kontakt mit seinem Publikum – allesamt deutschlernende schwedische Schülerinnen und Schüler – zu knüpfen. In „Entscheide du!“ unterstreicht er für seine Zuhörer, dass man nicht nur in zwei Kategorien denken könne. Ein bisschen mehr Farbe lasse jeden individueller und weltoffener werden. Mehr Sprachen bedeuten mehr Farbe und mehr Farbe bedeutet eine offenere und fröhlichere Welt.
 
Ganz im Zeichen dieser fröhlicheren Welt holte er während seines Konzerts im Fryshuset Schülerinnen und Schüler auf die Bühne, ließ sie ganz nah bei der Band sein und so feiernd und auf Deutsch rappend an der Gemeinschaft teilhaben. Auch beim anschließenden Workshop zeigte Chefket sich als Kulturbotschafter zum Anfassen und beantwortete geduldig alle Fragen der jungen schwedischen Deutschlerner. Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler fielen dementsprechend so positiv aus, dass das Goethe-Institut Schweden auch künftig Schülerkonzerte anbieten wird.