Sneakers statt Springerstiefel

Sneakers statt Springerstiefel © suse schmaus

Der Wandel des Rechtsextremismus 

​In den 1980er und 1990er Jahren war die rechtsextreme Jugendkultur noch von Neonazis mit Glatzkopf, Bomberjacke und Springerstiefeln geprägt, die eher gesellschaftliche Außenseiter waren. Heute tragen junge Rechtsextreme eben auch modische Sneakers, trendige Frisuren, lässige Kapuzenpullis oder schnittige Anzüge und geben sich höflich und intellektuell. Optisch sind sie schwer und oft nur auf den zweiten Blick vom Rest der Gesellschaft zu unterscheiden. Mehr






Sabine Pannen

Sabine Pannen
Sabine Pannen
Gastredakteurin zum Schwerpunkt Sneakers statt Springerstiefel ist Sabine Pannen. Sie ist Historikerin, Kunsthistorikerin und arbeitet als freie Kulturvermittlerin, Autorin und Übersetzerin.
 

Top